Dieselautos Diesen Städten drohen Klagen wegen Luftverschmutzung

Die Deutsche Umwelthilfe (DUH) erhöht den Druck auf Behörden: Mehr als 40 Städte sollen nachweisen, dass sie Maßnahmen gegen zu hohe Stickoxid-Werte ergreifen - zum Beispiel Fahrverbote. Ist Ihr Wohnort auch dabei?

Die Liste ist lang: In mehr als 60 Städten werden laut der Deutschen Umwelthilfe (DUH) die Stickstoffdioxid-Grenzwerte um mehr als zehn Prozent überschritten. Weil sich die Organisation dem Kampf für eine bessere Luftqualität verschrieben hat, will Geschäftsführer Jürgen Resch nun Druck auf die Kommunen ausüben. Am Donnerstag kündigte er an, formale Verfahren zur Sicherstellung der Einhaltung der Grenzwerte für Stickstoffdioxid (NO2) einzuleiten.

Resch sagte, die für die Luftreinhaltung zuständigen Behörden würden aufgefordert, binnen vier Wochen verbindlich wirksame Maßnahmen wie Diesel-Fahrverbote zu erklären. Weiter drohte er: "Wenn die Antworten nicht zufriedenstellend ausfallen, werden wir weitere Rechtsverfahren prüfen und gegebenenfalls kurzfristig einleiten." Mit dieser Vorgehensweise war die DUH unter anderem in Stuttgart erfolgreich: Dort sind nach einem Gerichtsurteil bald Fahrverbote für Dieselautos möglich.

Im Straßenverkehr dürfen europaweit 40 Mikrogramm Stickstoffdioxid pro Kubikmeter im Jahresmittel nicht überschritten werden. 18 Mal im Jahr darf der Spitzenwert höher als 200 Mikrogramm liegen. Laut Umweltbundesamt war das im Jahr 2016 in Stuttgart jedoch beispielsweise 35 Mal und in Darmstadt 28 Mal der Fall.

Leitet die DUH auch in ihrer Stadt ein Verfahren ein? Hier ist die Liste der Kommunen, die von der DUH ins Visier genommen werden:

(In Klammern steht der dort ermittelte Jahresmittelwert Stickstoffdioxid in Mikrogramm pro Kubikmeter im Jahr 2016)

  • Baden-Württemberg: Heilbronn (57), Backnang (56), Esslingen am Neckar (54), Ludwigsburg (53), Mühlacker (49), Ravensburg (49), Herrenberg (49), Tübingen (48), Leinfelden-Echterdingen (47), Leonberg (47), Pleidelsheim (47), Mannheim (46), Heidenheim an der Brenz (44), Kuchen (44)
  • Bayern: Nürnberg (46), Augsburg (46)
  • Hamburg (62)
  • Hessen: Marburg 47, Gießen (44)
  • Niedersachsen: Hannover (55), Oldenburg (50), Osnabrück (48), Hildesheim (44)
  • Nordrhein-Westfalen: Düren (60), Hagen (51), Dortmund (51), Bochum (50) Paderborn (50), Wuppertal (49), Bielefeld (49), Siegen (48), Oberhausen (48), Hürth (47), Leverkusen (45), Herne (45), Witten (45), Neuss (45), Mülheim an der Ruhr (45), Schwerte (44), Mönchengladbach 44
  • Rheinland-Pfalz: Ludwigshafen (46),
  • Sachsen: Dresden (45)
  • Sachsen-Anhalt: Halle (46),
  • Schleswig-Holstein: Kiel (65), Norderstedt (44)

In diesen Städten hat die DUH bereits geklagt: Stuttgart (82), München (80), Reutlingen (66), Köln (63), Limburg a.d. Lahn (60), Düsseldorf (58), Darmstadt (55), Wiesbaden (53), Mainz (53), Berlin (52), Frankfurt am Main (52), Offenbach am Main (51), Essen (51), Bonn (49), Aachen (49), Gelsenkirchen (48)

cst
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.