BVB-Spieler Marco Reus zahlt halbe Million Euro für Fahren ohne Führerschein

Fünfmal wurde Fußballstar Marco Reus geblitzt, weil er zu schnell unterwegs war. Anscheinend fiel der Polizei aber erst jetzt auf, dass der BVB-Spieler gar keinen Führerschein besitzt. Dafür muss er nun nach Medienberichten 540.000 Euro Strafe zahlen.
Ohne Führerschein erwischt: BVB-Spieler Marco Reus

Ohne Führerschein erwischt: BVB-Spieler Marco Reus

Foto: Bernd Thissen/ dpa

Es ist der wohl teuerste Strafzettel, der je in Deutschland für Verkehrssünden vergeben wurde: Borussia-Dortmund-Star Marco Reus muss für das Fahren ohne Führerschein 540.000 Euro Strafe zahlen. Das berichtet die "Bild"-Zeitung.

Reus sei am 18. März mit seinem Sportwagen, einem Aston Martin, vom Trainingsgelände von Borussia Dortmund in Richtung Innenstadt gefahren. Warum die Polizei den Fußballer anhielt, sei unklar, "vermutlich machte der auffällige Aston Martin die Streifenwagen-Besatzung neugierig", schreibt die Boulevardzeitung.

Die Beamten hätten die Papiere des Fußballers verlangt - doch Reus habe nur seinen Personalausweis dabeigehabt. Eine Überprüfung seiner Daten durch die Leitstelle habe dann ergeben: Der Fußballer besitzt gar keinen Führerschein.

Fünfmal hatte Reus seit September 2011 schon Strafzettel bekommen, jeweils für zu schnelles Fahren. Dabei fiel aber anscheinend niemandem auf, dass er ohne Fahrerlaubnis unterwegs war.

Für die Staatsanwaltschaft nun laut "Bild" ein klarer Fall: Durch die Strafzettel sei bewiesen, dass Reus schon mindestens fünfmal am Steuer saß, bevor er erwischt wurde. Für vorsätzliches Fahren ohne Fahrerlaubnis müsse der Fußballer nun 90 Tagessätze in einer Gesamthöhe von 540.000 Euro zahlen, sagte der Dortmunder Oberstaatsanwalt Henner Kruse der Zeitung. Die Höhe errechnete sich aus dem von den Ermittlern angenommenen Gehalt des Fußball-Stars.

Der Spieler wolle die Strafe begleichen. "Heute weiß ich: Ich war in dieser Situation viel zu naiv, das war eine Dummheit", wird Reus in dem Bericht zitiert. "Ich habe meine Lehren daraus gezogen. So etwas passiert mir nie wieder."

Er wolle sich nun sofort bei einer Fahrschule anmelden.

vet
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.