Maybach-Preise Luxus-Villa auf Rädern

Auf dem Automobilsalon in Paris Ende September feiert der Maybach Premiere, kurz darauf sollen die ersten Exemplare zu den Kunden rollen. Jetzt hat DaimlerChrysler neue Einzelheiten über seine künftigen Luxuslimousine bekannt gegeben.


Maybach 57 und 62: Publikumswirksame Rätselei um die Edelkarosse

Maybach 57 und 62: Publikumswirksame Rätselei um die Edelkarosse

Die Verantwortlichen in Stuttgart sind Meister der Salami-Taktik. In kleinen Häppchen werden die Einzelheiten zum Auto publik gemacht. Hier ein Informationsscheibchen, dort ein Blick durch Panzerglas aufs Auto und zwischendurch ein Foto, das den Wagen aber nur zum Teil zeigt. Auch jetzt gibt es wieder Neuigkeiten in homöopathischer Dosierung von Maybach zu berichten.

Zum Beispiel die, dass die beiden Modelle - das eine mit kürzerem, das andere mit längerem Radstand - Maybach 57 und Maybach 62 heißen werden. Die Ziffern sind eine Anspielung an die (gerundete) Länge der Autos, nämlich exakt 5,73 und 6,17 Meter beträgt. Noch weitere Zahlen wurden veröffentlicht: Nämlich die exakten Preise der Autos.

Motor: Kompakter Luxus

Motor: Kompakter Luxus

Der "Kleinere" wird ab 310.000 Euro angeboten, die King-Size-Version ab 360.000 Euro. Die "landesüblichen Steuern" sind in diese Summen noch nicht eingerechnet. Des Weiteren gilt: nach oben sind beim Preis praktisch keine Grenzen gesetzt, da die Autos nur auf Bestellung gefertigt werden und die geldstrotzende Kundschaft nahezu jeden Spezialwunsch erfüllt bekommt.

Die Schwaben haben sich dazu ein bislang im Autobau nicht da gewesenes Beratungskonzept einfallen lassen: Jedem, der einen Maybach bestellt, wird ein so genannter Personal Liaison Manager zur Seite gestellt. Dieser persönliche Betreuer steht bei allen Fragen rund um die Ausstattung des Wagens zur Verfügung. Ob nun Seide oder Samt, Leder oder Lack, Kühlfach oder Autofax, Vorhänge oder Panzerglas, Kirschholz oder Mahagoni, Perser- oder Berberteppich - der Kundenberater wird versuchen, auch ausgefallene Vorlieben zu befriedigen.

Innenausstattung im Maybach 62: Samt oder Seide, Lack oder Leder

Innenausstattung im Maybach 62: Samt oder Seide, Lack oder Leder

"Wie in der Vergangenheit wird der Name Maybach auch in Zukunft wieder der Inbegriff für höchste automobile Exklusivität und Eleganz sein", sagt Jürgen Hubbert, DaimlerChrysler-Vorstandsmitglied und zuständig für das Geschäftsfeld Pkw der Marken Mercedes-Benz, Maybach und Smart. Zur Serienausstattung beider Modelle gehören unter anderem ein Fernsehapparat, DVD-Spieler, CD-Wechsler, Telefon und ein Soundsystem für Dolby-Surround-Effekte an jedem Sitzplatz. Der Maybach 62 wird überdies mit neuen Einzelsitzen im Fond ausgeliefert, die per Knopfdruck eine bequeme Liegeposition mit ausklappbaren Bein- und Fußstützen ermöglichen.

Für beide Maybach-Modelle gewährt DaimlerChrysler eine umfassende Garantie und übernimmt für einen mit dem Kunden vereinbarten Zeitraum alle Kosten für Service und Wartung der Limousinen. Der kostenlose Transport jedes Maybach von seinem jeweiligen Einsatzort zum nächstgelegenen Service-Center gehört ebenfalls in vielen Ländern zum Angebot.

Technisch wird der Maybach von Mercedes profitieren. So erhält er eine elektronisch gesteuerte Luftfederung, ein elektrohydraulisches Bremssystem und einen Zwölfzylindermotor mit 550 PS Leistung (405 kW), der ein maximales Drehmoment von 900 Nm mobilisiert. Damit ist die Maschine die stärkste weltweit in einem Serien-Pkw.



© SPIEGEL ONLINE 2002
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.