Wegen defekter Gurtschlösser Mercedes ruft 235.000 Autos zurück

Mehrere Mercedes-Modelle müssen weltweit zurück in die Werkstätten, denn die Gurtschlösser könnten nicht korrekt funktionieren. Auf den Vordersitzen besteht nach Angaben des KBA deshalb erhöhte Verletzungsgefahr.

Auch die C-Klasse ist betroffen: Mercedes muss zahlreiche Modelle wegen defekter Gurtschlösser in die Werkstätten rufen
Daimler

Auch die C-Klasse ist betroffen: Mercedes muss zahlreiche Modelle wegen defekter Gurtschlösser in die Werkstätten rufen


Wegen möglicherweise defekter Gurtschlösser ruft Mercedes über 235.000 Autos in die Werkstätten zurück. Der Rückruf mit dem internen Code "9190308" richtet sich an Halter auf der ganzen Welt. Demnach sind die Modelle C-, E-, und G-Klasse, sowie CLS, GLC und GT aus dem Produktionszeitraum Juni bis Oktober 2018 von dem Rückruf betroffen.

Die Gurtschlösser der Vordersitze könnten einen korrekt im Schloss eingerasteten Sicherheitsgurt fälschlicherweise nicht als solchen erkennen. Sollte der Fahrer die darauf erfolgenden optischen und akustischen Anschnallaufforderungen ignorieren, würden bei einem Unfall weder die elektrische noch die pyrotechnische Gurtstraffung aktiviert.

"Erhöhte Verletzungsgefahr"

"Bei Eintreten eines Unfalls führen die in der Folge in ihrer Funktion eingeschränkten Insassenschutzsysteme zu erhöhter Verletzungsgefahr", heißt es auf der Seite des Kraftfahrt-Bundesamtes (KBA). " Ein maximal 1,5 Stunden dauernder Check und ein eventuell notwendiger Tausch der Gurtschlösser könne das Problem laut einem Mercedes-Sprecher beheben.

Darüber hinaus gibt es einen zweiten Rückruf von weiteren rund 37.000 Mercedes-Modellen. Hier könne sich laut KBA die Zierleiste der Fondtüren lösen. In Deutschland sind davon 4000 SUV der Typen GLE und GLS betroffen. Eine direkte Gefahr bestehe aber nicht. Das Problem lasse sich innerhalb eines halbstündigen Werkstattaufenthaltes beheben.

cfr



insgesamt 1 Beitrag
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
ptb29 20.11.2019
1. Werden die GLS nicht in den USA gebaut?
Die Globalisierung führt dazu, dass deutsche Qualität nicht mehr gilt. Da werden Gurtschlösser lax zusammengebaut, Zierleisten passen suboptimal usw. Bei nicht angelegtem Sicherheitsgurt nervt das Auto doch so, da würde ich gleich in die Werkstatt fahren.
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2019
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.