Messeneuheiten im Überblick Der virtuelle Genfer Autosalon

Rezession, schärfere Umweltgesetze, bröckelnder Absatz - nur Autobauer mit überzeugenden Modellen werden diese Krise überstehen. Auf dem Genfer Salon präsentieren die Konzerne demnächst ihre Ideen für die Zukunft. SPIEGEL ONLINE zeigt schon jetzt, was die Messe bringt.


Früher, da war der Begriff Automesse gleichbedeutend mit einen rauschenden Fest. Messebesucher bekamen allerlei Präsente und Goodies, der Journaille wurden feinste Häppchen verabreicht, und die Locations für die Premierenparty konnten gar nicht spektakulär genug sein. VW ließ sich schon mal eine ganze Halle bauen, statt eine zu mieten.

Interaktive Grafik
Premieren-Karussell starten: Klicken Sie auf das Bild
Seit es mächtig kriselt, wirken viele Autoshows so grau und dröge wie die Cebit. In Los Angeles stellte eine Firma ihre Autos ins Halbdunkel, um die Lichtanlage zu sparen; in Detroit sagten gleich mehrere Konzerne ihre Teilnahme ab. Auch für die Frankfurter IAA im Herbst sieht es nicht so gut aus - und die Tokyo Motor Show wird vielleicht komplett abgesagt.

Zwischen all den Trauerspielen gibt es einen Lichtblick: den 79. Genfer Autosalon (5. bis 15. März). Er gilt seit jeher als kleine feine Messe, auf der vor allem Designstudien und innovative Ideen präsentiert werden - und die braucht die Branche dringender denn je. Entsprechend ist das Palais d'Exposition, so teilen die Veranstalter mit, auch dieses Jahr wieder ausverkauft.

Viele Hersteller lüften erst kurz vor oder während der Messe den Vorhang - andere haben schon vorab erste Bilder veröffentlicht. Das große Premieren-Karussell von SPIEGEL ONLINE sammelt alle Neuheiten und hält Sie stets auf dem aktuellen Stand (siehe interaktive Grafik).

"Genf wird auch so etwas wie ein kleiner Ausblick für die Zeit nach der Krise - nach dem Jahr 2010", sagt Automobilexperte Ferdinand Dudenhöffer von der Universität Duisburg-Essen. Jetzt stelle sich die Frage, wer Studien oder Konzepte habe, die es erlaubten, in ein paar Jahren wieder Marktanteile zu gewinnen: "Studien und Konzeptfahrzeuge waren noch nie so wichtig wie 2009."

hil/dpa



© SPIEGEL ONLINE 2009
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.