Monster-Bike Ein Alien auf zwei Rädern

Der Künstler Roongrojna Sangwongprisarn aus Bangkok hat einen für Europäer nahezu unaussprechlichen Namen - was aber kaum auffällt, denn beim Anblick seiner Skulpturen bleibt einem eh' der Mund offen stehen. Jüngste Kreation des 54-jährigen ist ein Monster-Motorrad.

REUTERS

Es sieht zum Fürchten aus, und vermutlich ist es für den Fahrer auch nicht ganz ungefährlich, auf diesem Motorrad herumzuknattern. Roongrojna Sangwongprisarn, 54, Metallbau-Künstler aus Thailands Hauptstadt Bangkok, hat dieses Alien-Zweirad gebaut, dem noch ein richtiger Name fehlt. Das überaus detailreiche und kunstvoll konstruierte Motorrad besteht komplett aus Altmetall - Fundstücke, die Sangwongprisarn und seine Mitarbeiter auf Schrottplätzen sammeln und die meist von alten Autos, Motorrädern oder anderen Fahrzeugen stammen.

Aus diesen Teilen fertigt Sangwongprisarn dann Skulpturen aller Art - und jüngst eben auch ein fahrfähiges Motorrad, das so wild und unheimlich aussieht, dass man erst einmal zusammenzuckt vor Schreck. Das Kunstwerk erinnert stark an die Aliens aus der gleichnamigen Filmreihe, erschaffen von Hansruedi Giger.

In Fahrt dürfte sich das Modell dann als eher zahmes Zweirad erweisen. Doch das macht gar nichts, denn bei diesem Motorrad zählt allein der spektakuläre Auftritt - nicht der Antritt.

jüp



© SPIEGEL ONLINE 2011
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.