Nutzfahrzeuge EU reduziert CO2-Ausstoß für Kleintransporter

Wie für Pkw soll es in der EU künftig auch für Kleintransporter einen Grenzwert für den CO2-Ausstoß geben. Eine entsprechende Neuregelung hat der Umweltausschuss des EU-Parlaments am Dienstag in Brüssel verabschiedet. Der Ausschuss blieb allerdings unter den Forderungen der Umweltkommission.
Mercedes Vito: Ab 2020 sollen Kleintransporter im Schnitt nur 140 Gramm CO2 ausstoßen

Mercedes Vito: Ab 2020 sollen Kleintransporter im Schnitt nur 140 Gramm CO2 ausstoßen

Foto: TMN

Brüssel - Ab 2020 soll für Nutzfahrzeuge unter 3,5 Tonnen ein Flotten-CO2-Grenzwert von 140 g/km gelten. Verstöße sollen mit 95 Euro pro Gramm geahndet werden. Der Ausschuss blieb damit allerdings hinter den Vorschlägen der EU-Kommission zurück, die einen strengeren Grenzwert von 135 Gramm einführen wollte und ein Straße von 120 Euro forderte. Er lehnte außerdem die Forderung der Kommission ab, für Kleintransporter dieser Kategorie eine automatische Tempo-Obergrenze vorzuschreiben. Damit sollte die Geschwindigkeit auf 120 Stundenkilometer begrenzt werden.

"Der Ausschuss hat eine Chance vertan", bedauerte der SPD-Abgeordnete Matthias Grote. Enttäuscht äußerte sich auch der CDU-Umweltexperte Karl-Heinz Florenz. Er warf der Autoindustrie mangelhafte Kooperation vor. Statt neue Technologien zu erforschen, hätten die Hersteller mit allen Kräften gegen die vorgeschlagenen CO2-Grenzwerte mobil gemacht.

Die Vorlage muss nun noch vom Plenum des Europaparlaments verabschiedet werden, was noch vor Jahresende geschehen soll. Anschließend geht sie an den Ministerrat, in dem die 27 EU-Staaten vertreten sind. Die EU-Volksvertretung hat in der Frage ein Mitentscheidungsrecht. Parlament und Rat müssen sich daher auf eine gemeinsame Position einigen.

Bisher hat die EU lediglich CO2-Grenzwerte für Pkw beschlossen. Für Lkw mit einem Gewicht von mehr als 3,5 Tonnen ist derzeit noch keine Regelung geplant.

Transporter stellen zwölf Prozent der Fahrzeugflotte in der EU. Kohlendioxid-Einsparungen in dem Sektor gelten als entscheidend, um die EU-Klimaziele bis 2020 zu erreichen.

rom/AFP/DAPD
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.