Österreich Deutscher Testwagen löst Terroralarm aus

Ein deutsches Auto hat in der österreichischen Stadt Zell am See einen Terroralarm ausgelöst. Einem englischen Passanten waren in dem Pkw vermeintlich verdächtige Kanister mit Zündkabeln aufgefallen.


Salzburg - Sprengstoffexperten konnten jedoch bald Entwarnung geben: Im dem Fahrzeug, das vor einem Kino abgestellt war, lagen nach Angaben der Polizei rund 600 Kilogramm schwere Behälter für eine Belastungsprobe während der Bergfahrt auf den Großglockner.

Der deutsche Fahrer des Wagens erklärte, man habe das Auto unter extremen Bedingungen testen wollen. Deshalb seien die Kanister mit einem Granulat gefüllt und mit einem Diagnosegerät verbunden worden.



© SPIEGEL ONLINE 2007
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.