Opel Astra GTC Jäger des GTI

Noch in diesem Herbst rollt Volkswagen den neuen Golf GTI an den Start. Da muss Opel natürlich kontern. Beim Autosalon in Paris ab Ende September werden die Rüsselsheimer das dreitürige Kompakt-Coupé Astra GTC enthüllen. Hier sind die ersten Bilder.


Opel Astra GTC: Pep und Sportlichkeit für das sonst eher brave, gepflegte Angebot

Opel Astra GTC: Pep und Sportlichkeit für das sonst eher brave, gepflegte Angebot

So einfach wie noch vor ein paar Jahren funktioniert Autodesign nicht mehr. Friedhelm Engler, Chefdesigner des Opel Astra, erklärt das gern am Beispiel des neuen Dreitürers der Kompaktbaureihe, von der es bereits einen Fünftürer und einen Kombi gibt. "Mehr Emotionalität erreicht man natürlich nicht, indem man einfach ein bestehendes Modell nimmt und die Anzahl der Türen reduziert. Bis auf die Motorhaube und die vorderen Kotflügel sind alle Karosserieteile neu."

Damit sich das rechnet, hat Opel große Ziele. Von dem im Werk Antwerpen gebauten Auto soll pro Jahr 70.000 Exemplare gefertigt werden. Der GTC, das Kürzel steht für "Gran Turismo Compact", wird im Frühjahr 2005 auf den Markt kommen, und Opel hofft, dass der Wagen wieder Pep und Sportlichkeit in das sonst eher brave, gepflegte Angebot der "Blitz"-Marke bringt.

Gran Turismo Compact bei Opel: Noch ein paar Aahhs und Ooohs in Paris

Gran Turismo Compact bei Opel: Noch ein paar Aahhs und Ooohs in Paris

Damit die Rasanz des Wagens rüberkommt, wurden die Proportionen im Vergleich zum fünftürigen Astra in Richtung Sportwagen verschoben. Im Einzelnen bedeutet das eine um vier Zentimeter auf 4,29 Meter gestreckte, jedoch um gut drei Zentimeter auf 1,41 Meter Höhe abgesenkte Karosserie. Dazu kommt noch ein um eineinhalb Zentimeter niedrigeres Fahrwerk, womit der Astra GTC deutlich flacher über dem Asphalt kauert als sein fünftüriger Modellbruder.

Mit einer Motorenpalette von fünf Benzinern und drei Commonrail-Dieselmotoren, die ein Leistungsspektrum von 90 bis 200 PS (67 bis 148 kW) abdecken, tritt der Wagen an. Alle Aggregate erfüllen die Euro-4-Norm, für die beiden 1,9-Liter-Diesel gibt es gegen Aufpreis auch einen Rußpartikelfilter. Das Fahrwerk des GTC entspricht jenem des Fünftürers, es kommt serienmäßig mit ESP daher und kann auf Wunsch und gegen Aufpreis mit elektronischer Dämpferkontrolle aufgeputscht werden. Im so genannten IDS-Plus-System enthalten ist ein Sportmodus, der die Stoßdämpferabstimmung, das Ansprechverhaltens des Gaspedals und die Charakteristik der elektrohydraulischen Lenkung strafft.

Eine Weltneuheit hat der Astra GTC auch noch zu bieten. Die Rüsselsheimer nennen sie "Panorama-Frontscheibe" und versprechen ein "völlig neues Raumerlebnis, ähnlich wie in einer Flugzeugkanzel". Offizielle Bilder von dem transparenten Extra, also der Frontscheibe, die bis zur Dachmitte reicht, gibt es noch nicht. Schließlich soll es ja auch in Paris ab 25. September, wenn das Auto offiziell enthüllt wird, noch ein paar Aahhs und Oohhs geben.



© SPIEGEL ONLINE 2004
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.