Pannenstatistik Ford und Peugeot bleiben am häufigsten liegen

Die deutschen Autohersteller haben ihren Vorsprung in Sachen Zuverlässigkeit weiter ausgebaut: Modelle von Audi, BMW und Mercedes bleiben laut ADAC-Pannenstatistik seltener liegen als andere. Für die Untersuchung analysierte der Autoclub seine 2,5 Millionen Hilfseinsätze.


München - Die früher führenden Japaner rutschten in punkto Zuverlässigkeit ins Mittelfeld ab. Schlusslicht waren bei den hiesigen Produzenten Ford und Opel, bei den Importfahrzeugen Peugeot und Renault. "Zahlreiche Autohersteller müssen noch erhebliche Anstrengungen unternehmen, um ihre Fahrzeuge pannensicherer zu machen", kritisierte der ADAC am Donnerstag.

Audi A3: Vom ADAC als besonders pannensicher gelobt

Audi A3: Vom ADAC als besonders pannensicher gelobt

Häufigste Pannenursachen waren eine defekte Batterie und Probleme mit der Fahrzeugelektrik: Rund 40 Prozent der Pannenautos blieben deshalb liegen. Immer mehr Batterien seien den vielen Stromverbrauchern im Auto nicht mehr gewachsen. "Die pannensicherste Marke ist Audi, die mit den Modellen A2, A3 und A6 gleich in drei Klassen Maßstäbe für Zuverlässigkeit setzt", teilte der ADAC mit.

In der Mittelklasse behauptete sich die Mercedes C-Klasse knapp vor dem Audi A4. Bei Sportwagen, Cabrios und Geländewagen hatte BMW mit dem 3er-Cabrio, Coupé und X3 die wenigsten Pannen, bei den großen Vans der VW Sharan. Der Citroën C4 verzeichnet in der Klasse der kleinen Vans die wenigsten Ausfälle.

Toyota bei ausländischen Marken am besten

Ford dagegen stellte mit den Modellen Ka, Mondeo, S-Max und Transit in gleich vier Klassen die Fahrzeuge mit den meisten Störungen. Meist versagten Wegfahrsperren oder Motormanagement. "Der Opel Signum ist in der oberen Mittelklasse/Oberklasse der Unzuverlässigste", heißt es im ADAC-Pannenbericht. Bei den ausländischen Marken schnitten Peugeot mit den meisten Pannen in der unteren Mittelklasse sowie Renault mit den meisten Komplikationen in einem Modelljahr am schlechtesten ab.

Absolut die häufigsten Pannen traten beim Renault Mégane Baujahr 2003 auf. Die zuverlässigsten Importfahrzeuge waren laut ADAC-Pannenstatistik von Toyota. Der Toyota Aygo war in der Kleinwagen-Klasse fast so pannensicher wie der Audi A2. Für die Pannenstatistik wurden 2,5 Millionen Einsätze des ADAC-Notdienstes ausgewertet. Berücksichtigt wurden ein bis sechs Jahre alte Autos, die mindestens drei aufeinanderfolgende Jahre lang im Wesentlichen unverändert gebaut und in einem Jahr mindestens zehntausendmal neu zugelassen wurden.

hil/AP



© SPIEGEL ONLINE 2009
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.