Stauprognose des ADAC Reisefrust an Pfingsten

An Pfingsten drohen laut ADAC lange Staus, vor allem am Freitag. Am Sonntag haben Autofahrer dagegen weitgehend freie Fahrt. Der Überblick über die am meisten belasteten Autobahnen.

Stau auf der A7
Bodo Marks/DPA

Stau auf der A7


Millionen Deutsche sind an Pfingsten unterwegs: Entweder in ein langes Wochenende, oder wie die Bayern und Baden-Württemberg in zweiwöchige Ferien. Daher ist laut ADAC die Staugefahr im Süden besonders hoch.

Die größten Störungen erwartet der Autoclub für Freitagnachmittag sowie Samstag am Vormittag und dem frühen Nachmittag. Am Sonntag haben Autofahrer dagegen weitgehend freie Fahrt, bevor am Montag, aber auch noch am Dienstag jeweils Nachmittags der Rückreiseverkehr für volle Straßen sorgt. Auf diesen Autobahnen ist das Staupotenzial am größten:

  • Großräume Berlin, Köln, Hamburg, München
  • Fernstraßen zur Nord- und Ostsee
  • A 1 Hamburg - Bremen - Dortmund - Köln
  • A 1/A 3/A 4 Kölner Ring
  • A 2 Oberhausen - Dortmund - Hannover - Berlin
  • A 3 Oberhausen - Frankfurt - Würzburg - Nürnberg - Passau
  • A 4 Kirchheimer Dreieck - Erfurt - Dresden
  • A 5 Hattenbacher Dreieck - Frankfurt - Karlsruhe - Basel
  • A 6 Kaiserslautern - Mannheim - Heilbronn - Nürnberg
  • A 7 Hamburg - Flensburg
  • A 7 Hamburg - Hannover - Würzburg - Ulm - Füssen/Reutte
  • A 8 Karlsruhe - Stuttgart - München - Salzburg
  • A 9 Berlin - Nürnberg - München
  • A 10 Berliner Ring
  • A 61 Mönchengladbach - Koblenz - Ludwigshafen
  • A 81 Stuttgart - Singen
  • A 93 Inntaldreieck - Kufstein
  • A 95/B 2 München - Garmisch-Partenkirchen
  • A 99 Umfahrung München

Viel Geduld ist auch auf einigen Strecken im Ausland nötig. So drohen auf Tauern-, Inntal-, Brenner- und Rheintalautobahn sowie der Fernpass- und der Gotthard-Route lange Staus. Auch auf den Straßen an die Küsten Kroatiens dürfte es laut ADAC zu Verzögerungen kommen. Außerdem sollten sich Urlauber auf der Rückreise wegen der Grenzkontrollen an den bayerischen Grenzübergängen Suben (A 3), Walserberg (A 8) und Kiefersfelden (A 93) auf Staus einstellen.

ene



insgesamt 4 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
upalatus 06.06.2019
1. Erholungwert Autobahn/Stau
Mit einem dicken Kübel, Vierzonenklima, Ledersitze mit Massagefunktion, Internetzugriff, Freisprech und umfänglicher Multimediaunterhaltung lässt sichs wahrlich gut aushalten im Stau. Dafür hat man die Gimmicks doch mitbestellt. Und man kommt durch Kolonne nicht der Neuen Langsamkeit und Entschleunigung philosophisch hervorragend näher? Die Teilnehmer sind fast zu beneiden.
dröhnbüdel 07.06.2019
2. Selbst schuld
Es gehört schon einige Portion Masochismus dazu, sich mit dem Auto in den Pfingst-Stau zu stürzen. Alle Bekloppten unterwegs und ich Armer Kleiner mit meinem amen kleinen Auto dazwischen, das muss ich echt nicht haben. Auf der Wiese hinter meiner Wohnung ist es in der Pfingstsonne bestimmt schöner als im Stau auf der Autobahn.
Cyberian 07.06.2019
3.
Zitat von dröhnbüdelEs gehört schon einige Portion Masochismus dazu, sich mit dem Auto in den Pfingst-Stau zu stürzen. Alle Bekloppten unterwegs und ich Armer Kleiner mit meinem amen kleinen Auto dazwischen, das muss ich echt nicht haben. Auf der Wiese hinter meiner Wohnung ist es in der Pfingstsonne bestimmt schöner als im Stau auf der Autobahn.
Mhm, sie glauben also, dass es sich bei den Reisenden ausschließlich um Urlauber handelt. Wochenendpendler und Fahrten zur Familie über die Feiertage gibts für sie wohl nicht.
benmartin70 07.06.2019
4.
Zitat von CyberianMhm, sie glauben also, dass es sich bei den Reisenden ausschließlich um Urlauber handelt. Wochenendpendler und Fahrten zur Familie über die Feiertage gibts für sie wohl nicht.
Immer wieder unglaublich wieviele hier immer zu irgendeiner Familie, Opa, Oma usw fahren müssen. Wochenendpendler? Sorry, selbst schuld. Soviel könnte man mir nicht zahlen dass ich mir sowas antue.
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2019
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.