Polizist als "Dödel" beschimpft Autofahrer soll drastische Strafe zahlen

Diese Beleidigung kommt ihn teuer zu stehen: Weil er einen Polizisten als "Dödel" beschimpft hat, soll ein 25-jähriger Autofahrer aus dem thüringischen Nordhausen 950 Euro zahlen.


Sondershausen – Zusätzlich zu dem Strafgeld wurde dem Autofahrer ein Fahrverbot von zwei Monaten aufgebrummt, teilte das Amtsgericht in Sondershausen heute mit. Der Mann hatte allerdings schon im vergangenen Jahr einen anderen Kraftfahrer unflätig beschimpft, weshalb er bereits verurteilt worden war.

"Wer im Straßenverkehr seine Emotionen nicht unter Kontrolle hat, muss lernen, sein aggressives Verhalten zu zügeln", begründete der Richter die Gerichtsentscheidung. Gegen das Urteil wurde Berufung eingelegt.

har/AP



© SPIEGEL ONLINE 2006
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.