PR-Patzer bei GM Elektroauto Chevy Volt debütiert im Internet

Das war wohl anders geplant: Eigentlich wollte General Motors anlässlich des hundertsten Firmenjubiläums in der kommenden Woche erstmals den Chevrolet Volt zeigen. Wegen eines "menschlichen Fehlers" rutschten Bilder des Elektroautos jetzt allerdings schon ins Netz.


Hamburg - Am späten Montag waren zehn Bilder des Volt kurzfristig auf der Presseseite von GM zu sehen. Zwar entfernte das US-Unternehmen die Fotos rasch wieder - doch zu diesem Zeitpunkt berichteten bereits zahlreiche Autoblogs über das Volt-Design. Eigentlich sollten die Bilder erst in der kommenden Woche veröffentlicht werden, wenn der Chevy Volt im Rahmen einer GM-Jubiläumsfeier erstmals der Öffentlichkeit präsentiert wird.

Volt-Foto auf AutoBogGreen.com: Klassisches Design, futuristische Technik

Volt-Foto auf AutoBogGreen.com: Klassisches Design, futuristische Technik

Bislang gab es auf Messen nur ein nicht fahrtüchtiges Konzeptmodell zu sehen, das ziemlich futuristisch wirkte. Die jetzt veröffentlichten Bilder legen nahe, dass die Endversion des Volt eher ein 08/15-Design besitzen wird.

Angesichts der eher herkömmlichen Optik sind einige Volt-Fans enttäuscht. Auf TheCarConnection.com beschwert sich ein Kommentator über den "superlahmen Möchtegern-Prius". "Eine riesige Enttäuschung … ein langweiliger Blob!" nörgelt ein weiterer Kritiker auf AutoBlogGreen.com.

GM hatte allerdings in der Vergangenheit wiederholt darauf hingewiesen, dass der Volt kein Nischenprodukt sei, sondern in großen Stückzahlen an Mittelklasse-Kunden verkauft werden soll. Insofern war ein massenkompatibles Design wohl zu erwarten.

Der Patzer mit den Fotos ist für GM zwar ärgerlich, allerdings befindet sich der Konzern in guter Gesellschaft: Zuletzt rutschten bereits Fotos des neuen VW Golf, des 7er BMW und mehrerer Audi-Modelle vor dem geplanten Termin ins Netz.

hil

Mehr zum Thema


© SPIEGEL ONLINE 2008
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.