Probefahrt Frau verwüstet Autohaus

Da soll einer sagen, Frauen könnten nicht einparken - wenn es nur das wäre. Einer 77-Jährigen ist jetzt das Kunststück gelungen, auf einer Probefahrt, die kaum zwei Minuten dauerte, ein ganzes Autohaus zu zerlegen.

Ende einer Probefahrt: Fahrerin und Besucher kamen mit dem Schrecken davon
DPA/ Polizei

Ende einer Probefahrt: Fahrerin und Besucher kamen mit dem Schrecken davon


Apolda - Bei einer unfallreichen Probefahrt hat eine Frau in Thüringen einen Schaden von etwa 103.000 Euro angerichtet. Sie hatte am Freitag kaum das Gelände des Autohauses in Apolda verlassen, da streifte sie schon ein am Straßenrand geparktes Auto, wie die Polizei mitteilte. Vor Schreck riss die 77-Jährige das Steuer herum, verlor dabei aber die Kontrolle über den Wagen.

Über eine Bordsteinkante und durch eine Hecke schoss sie zurück auf das Gelände des Autohauses, durchbrach die Tür eines Verkaufspavillons, rammte drei weitere Autos und raste durch die gegenüberliegende Glaswand wieder hinaus. Die Unglücksfahrt der Frau endete schließlich Kopfüber im Heck eines hinter dem Autohaus abgestellten Autos.

Die Damen kam ebenso mit dem Schrecken davon wie die anderen Besucher des Autohauses.

mik/dpa



© SPIEGEL ONLINE 2011
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.