Täter gefasst Polizei folgt kilometerweit Spuren im Schnee

Der Neuschnee hat die Fahndung kinderleicht gemacht: Gleich neben einem aufgebrochenem Auto entdeckten Polizisten Fußabdrücke im Schnee und folgten ihnen kilometerweit. Auf ihrem Weg entdeckten sie weitere eingeschlagene Autoscheiben und einen aufgebrochenen Lkw.


Bochum/Dortmund - Ihr Timing war denkbar schlecht. Zwei junge Bochumer Autoknacker und ein Dortmunder Rollerdieb haben sich ausgerechnet in einer Nacht mit Neuschnee zur Diebestour aufgemacht, dabei wurden ihnen ihre auf dem Boden hinterlassenen Spuren zum Verhängnis. Die Bochumer Polizei konnte die Fußabdrücke von einem beschädigten Auto bis zu einer Wohnung, in der sie die 18 und 19 Jahren alten Diebe festnahmen, verfolgen.

Entlang des Weges hätten sie weitere eingeschlagene Autoscheiben und einen aufgebrochenen Lastwagen entdeckt, berichtete Polizeisprecher Volker Schütte. Bislang seien 15 Fahrzeug- und zwei Laubenaufbrüche bekannt. Es gingen aber noch weitere Anzeigen ein. Ihr Sohlenprofil habe die Täter zudem eindeutig überführt, sagte Schütte.

Fast hätte ein pflichtbewusster Anwohner den Polizisten auf Spurensuche einen Strich durch die Rechnung gemacht: Er hatte auf der Strecke schon mitten in der Nacht ein Stück Gehweg von Schnee und Eis befreit.

Auch der Dortmunder Polizei kam die noch unberührte Schneedecke zu Hilfe: Fuß- und Reifenspuren führten sie am frühen Morgen zu dem 17- jährigen Dieb eines Motorrollers.



© SPIEGEL ONLINE 2005
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.