Tageszulassungen Schlecker verkauft Autos im Internet

Ein Jahr nach der Aktion "Jetzt schlägt's Punto" der Handelskette Edeka ist nun auch Deutschlands größter Drogeriemarkt Schlecker ins Autogeschäft eingestiegen.


Screenshot Schlecker-Website

Screenshot Schlecker-Website

Ehingen - Über die Internetseite der Drogeriemarktkette aus Ehingen (Alb-Donau-Kreis) werden Autos der Modelle Ford Ka, Fiat Punto und Smart Cabrio zu Schnäppchenpreisen angeboten. Nach einem Bericht des "Handelsblattes" vom Freitag umgeht Schlecker die Vertriebsprivilegien der Hersteller, indem Tageszulassungen angeboten werden. Die Neuwagen werden demnach für einen Tag angemeldet und gelten somit als Gebrauchtwagen, auch wenn sie nicht gefahren wurden.

Während der Ford Ka laut Schlecker-Homepage bereits ausverkauft ist, ist der Fiat Punto für 9700 Euro zu haben. Dies sei ein Preisnachlass im Vergleich zur Preisempfehlung des Herstellers von 24 Prozent. Für 12.460 Euro (Rabatt: 12 Prozent) sind demnach noch 40 Modelle des Smart Cabrio auf Lager.

Im Streit zwischen Fiat und Edeka über den Verkauf von Autos im Supermarkt und über das Internet hat das Oberlandesgericht Köln im Februar gegen Edeka entschieden. Das Unternehmen hatte den Fiat in einem Paket mit anderen Produkten angeboten. Die Richter entschieden, in dem Kombinationsangebot mit anderen Waren wie einem Handy, einem Motorroller, Radios und Fernsehgeräten seien die jeweiligen Preisanteile der einzelnen Produkte nicht ersichtlich.



© SPIEGEL ONLINE 2002
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.