Tang Hua Autos für das Auenland

Eine Rolltreppe, versteckt hinter dem Messestand von VW, führt hinab ins Untergeschoss der Detroit Auto Show. Dort zeigt die chinesische Firma Li Shi Guang Ming Automobil Design ihre Produkte. Die Pekinger bauen Wägelchen für eine bessere, buntere Welt.

"Ich bin voller Liebe und Erwartung für diese Welt", sagt Herr Li Guang Ming aus Peking, lächelt fröhlich und schaut dann erfreut in die Runde. Dort stehen, auf dunkelblauem Teppich geparkt, drei Butterblumen-gelb lackierte Fahrzeuge, die aussehen, als seien sie aus einem Kinder-Wunder-Märchenland ausgebüxt. Kleine Räder tragen Karosserieblasen mit rundlichen Öffnungen. Gäbe es im beschaulichen Auenland, jener heimeligen Phantasiewelt aus "Der Herr der Ringe", Autos - sie würden so aussehen wie die Modelle der Marke Tang Hua.

Drei unterschiedliche Typen sind in Detroit zu sehen. Der offene, Ei-förmige Zweisitzer trägt den Namen "A Piece of Cloud". Die geschlossene Variante heißt "The Book of Songs" und das größte Modell mit vier Sitzplätzen wird von Herrn Li Guang Ming als "Detroit Fish" vorgestellt. Poetische Namen für optisch kuriose, technisch jedoch sehr schlichte Vehikel. Denn allesamt sind es Elektroautos, die zwischen 3800 und 9200 Dollar kosten sollen. Es lägen, teilt der Firmenchef mit, bereits mehrere hundert Bestellungen aus dem In- und Ausland vor.

Wahlweise werden die Modelle mit herkömmlichen Bleibatterien (die jeweils billigere Variante) oder mit moderneren Lithium-Ionen-Batterien ausgerüstet. Die Elektromotoren beschleunigen die Fahrzeuge dann auf rund 45 km/h. Die gespeicherte Elektrizität reicht für knapp 200 Kilometer - je nach Art der Strecke und der Besatzung der Wägelchen. Man könne die Batterien bis zu 2000-Mal aufladen, behauptet das Unternehmen, das vor sechs Jahren als erste unabhängige Autodesign-Firma in China gegründet wurde.

Die lustigen Mobile seien ideale Gefährte für Kurzstrecken aller Art, für den Stadtverkehr oder als Shuttlefahrzeuge für große Hotelanlagen. Sie sollen, das erklärte Unternehmensgründer Li Guang Ming in einer Ansprache, die Menschen glücklicher und die Welt freundlicher und vor allem sauberer machen. Jegliche Komfort- oder Sicherheitsausstattung jedoch lassen die Tang- Hua-Modelle bislang vermissen - doch nur mit einem ulkigen Design werden sich die Mobilitätsfragen der Zukunft nicht lösen lassen. Dennoch ist der Firmenchef sicher: "Die Ära des Elektromobils hat begonnen."

Mehr lesen über

Die Wiedergabe wurde unterbrochen.