Elektroauto Model S Tesla geht bei Probefahrt in Flammen auf

Bei einer Tesla-Veranstaltung in Frankreich ist während einer Probefahrt ein Model S in Flammen aufgegangen. Der Fahrer und zwei weitere Insassen konnten sich aus dem brennenden Elektroauto retten - und berichteten anschließend von dem Vorfall.
Tesla Model S (Symbolbild)

Tesla Model S (Symbolbild)

Foto: Tesla

Bei einer Probefahrt in Frankreich ist ein Wagen des US-Elektroautobauers Tesla in Flammen aufgegangen. Die Insassen hätten das Auto unverletzt verlassen können, bevor der Brand ausgebrochen sei, erklärte das Unternehmen am Dienstag. "Wir arbeiten mit den Behörden zusammen, um die Umstände des Feuers zu bestimmen", hieß es in einer Stellungnahme.

Der Vorfall mit dem Tesla Model S 90D ereignete sich am Montag im südwestfranzösischen Bayonne, als ein Paar bei einer Tesla-Veranstaltung zusammen mit einer Hostess eine Probefahrt machte.

Bei einer "kleinen Beschleunigung" sei auf einmal lauter Lärm zu hören gewesen, berichtete der Fahrer in der Tageszeitung "Sud-Ouest" . "In weniger als einer Minute ist das Auto in Flammen aufgegangen und in fünf Minuten war es vollkommen zerstört."

Ein Augenzeuge filmte das brennende Fahrzeug und verbreitete das Video über den Kurznachrichtendienst Twitter.

Empfohlener externer Inhalt
An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt und von der Redaktion empfohlen wird. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.
Externer Inhalt

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Im Jahr 2013 waren zwei Tesla Model S in den USA in Brand geraten, weil Gegenstände auf der Fahrbahn die Batterien im Boden der Autos beschädigt hatten. Die US-Verkehrssicherheitsbehörde NHTSA nahm das Fahrzeug daraufhin unter die Lupe und der Hersteller verstärkte den Boden.

Grundsätzlich sind sich Experten darüber einig, dass bei Elektroautos die Gefahr eines Fahrzeugbrandes nicht höher ist als bei Autos mit Verbrennungsmotor.

cst/Afp/dpa
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.