Unfall in den USA Tesla knallt in Polizeiwagen - Autopilot war eingeschaltet

Schlechte Nachrichten für Tesla: In Kalifornien ist ein Auto des Elektroauto-Pioniers mit einem parkenden Wagen zusammengestoßen - es war ausgerechnet ein Fahrzeug der Polizei.
Unfallstelle in Laguna Beach, Kalifornien (29. Mai)

Unfallstelle in Laguna Beach, Kalifornien (29. Mai)

Foto: HANDOUT/ REUTERS

In den USA ist es erneut zu einem Verkehrsunfall mit einem Tesla-Fahrzeug des Typs Model S gekommen. Nach Angaben der Polizei stieß der Wagen mit einem parkenden Polizeiauto zusammen.

Empfohlener externer Inhalt
An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt und von der Redaktion empfohlen wird. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.
Externer Inhalt

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Der Unfall ereignete sich in Laguna Beach in Kalifornien. Nach Behördenangaben war der Tesla im Autopilot-Modus unterwegs. Der Fahrer des Tesla erlitt leichte Verletzungen.

Teslas halbautomatischer Fahrassistent steht unter besonderer Beobachtung, weil es in der Vergangenheit zu ähnlichen Unfällen gekommen war. Im Mai war ein Model S in mit einem stehenden Feuerwehrfahrzeug zusammengestoßen. Im Januar gab es in Los Angeles ebenfalls einen Crash mit einem haltenden Feuerwehrfahrzeug.

Empfohlener externer Inhalt
An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt und von der Redaktion empfohlen wird. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.
Externer Inhalt

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

beb/Reuters
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.