Totalschaden Abgesessen - Frau vergessen

Zu wahrer Poesie ließ sich ein Bremer Polizeisprecher durch einen alltäglichen Vorfall auf der A1 hinreißen. Ein Trucker ließ seine Frau aus Versehen auf einem Parkplatz zurück - der Rumäne "vertrat sich die Beene".

Bremen - Lkw-Fahrer, 52, vergisst Ehefrau auf Parkplatz, bemerkt Irrtum und kehrt um. So hätte der Polizeibericht über einen vergesslichen Trucker lauten können. Doch Ronald Walther, Sprecher der Bremer Polizei, fühlte sich poetisch berührt, griff dichterisch in die Tasten und veröffentlichte mutig seine Verse. So kann der interessierte Rest der Welt jetzt in rhythmisch wohl gesetzten Worten die Geschichte von dem Rumänen und seiner wütenden Frau lesen, die sich am Montagabend um 19 Uhr auf dem Parkplatz Mahndorfer Marsch an der A 1 zutrug:

Ein truckender Rumäne
vertrat sich kurz die Beene
gestern an der Autobahn,
wo Trucker pflegen lang zu fahr'n.
Nach Schönheitsschlaf im Führerhaus
wollt' jetzt auch seine Gattin 'raus.
Gesagt, getan, die Tür geschlossen
und draußen Bremer Luft genossen,
wollt' sie nach kurzer Atempaus'
zurück ins warme Führerhaus.


Doch dies war längst ein gutes Stück
schon unterwegs nach Osnabrück.
Was davon hielt die Ehefrau,
verstand man unschwer ganz genau:
Lauter Tonfall, ziemlich barsch
beschallte Mahndorfs schöne Marsch.
Aufgeschreckt von dem Geschrei
rief man schnell die Polizei.


Und auf der Fahrt nach Osnabrück
vermisst der Trucker dann zum Glück
bereits nach ziemlich kurzer Zeit
den Reiz der holden Weiblichkeit,
kehrte um dann voller Reue
und fuhr den Weg zu zweit aufs Neue.
Die Polizei verließ recht schnell die Bühne,
denn jetzt ging's noch um Schuld und Sühne!

Mehr lesen über
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.