Trunkenheit Polizei trägt eingeschlafenen Autofahrer zum Bluttest

Ein böses Erwachen dürfte es für einen Berliner Autofahrer geben. Der Mann hatte mit seinem Wagen mehrere Unfälle gebaut und war dann eingeschlafen. Als Polizisten den Betrunkenen nicht wachrütteln konnten, nahmen sie ihn kurzerhand schlafend mit.


Berlin - Zuvor sei der 35 Jahre alte Mann mit seinem Wagen gegen sieben parkende Fahrzeuge geprallt, teilte die Polizei heute mit. Der nach Angaben der Polizei volltrunkene Mann sei unangeschnallt am Steuer eingeschlafen und hätte sich auch durch Rütteln nicht wecken lassen. Daraufhin hätten ihn die Beamten zur Blutentnahme in ihrem Streifenwagen getragen.



© SPIEGEL ONLINE 2005
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.