Unfallstatistik Senioren sicherer als ihr Ruf

Senioren sind bessere Autofahrer als ganz junge. Sie verursachen deutlich weniger Unfälle, als ihr Ruf vermuten lässt. Das besagt die Statistik.


In Deutschland sind rund 16 Prozent der Autofahrer älter als 65 Jahre. Im Jahr 2000 waren die Senioren bei Unfällen mit Personenschaden aber nur in acht Prozent der Fälle die Hauptverursacher. Das berichtet der ADAC.

Die Leiterin Verkehrssicherheitsprogramme beim ADAC, Beate Pappritz, sagte: "Selbst wenn mit zunehmendem Alter Sehkraft, Beweglichkeit oder Reaktionsfähigkeit nachlassen, so gleichen ältere Verkehrsteilnehmer diese Schwächen häufig durch Besonnenheit, Ruhe und vor allem Erfahrung aus."

Der Automobilclub appelliert an die Senioren, ihr Sehvermögen regelmäßig testen zu lassen. Die nachlassende Leistung ihrer Augen ist für ältere Menschen oft ein Grund, ihren Führerschein freiwillig abzugeben.



© SPIEGEL ONLINE 2002
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.