Vollsperrung Tausende Kaninchen legen ungarische Autobahn lahm

Ein seltener Anblick bot sich den Fahrern auf einer Autobahn in Ungarn: Etwa 5000 Kaninchen bevölkerten eine der wichtigsten Verbindungsstrecken des Landes – und für mehrere Stunden stand der Verkehr still.

Budapest – Weil ein Tiertransporter bei einem Verkehrsunfall seine Fracht verlor, kam es für mehrere Stunden zu einer Vollsperrung der wichtigsten Autobahn-Verbindung zwischen Budapest und Wien: Etwa 5000 Kaninchen hatten es sich auf der Straße bequem gemacht und blockierten die Strecke. Der Transporter-Unfall hatte sich laut Polizeiangaben 40 Kilometer westlich der ungarischen Hauptstadt ereignet.

"Auf der Straße sind Tausende Kaninchen, aber irgendwie nutzen sie ihre neu gewonnene Freiheit nicht. Sie sitzen nur herum, fressen Gras und genießen die Sonne", sagte eine Sprecherin der Autobahnpolizei. Die Einsatzkräfte sind bereits seit mehreren Stunden bemüht, die Tiere einzufangen.

sto/Reuters

Mehr lesen über

Die Wiedergabe wurde unterbrochen.
Merkliste
Speichern Sie Ihre Lieblingsartikel in der persönlichen Merkliste, um sie später zu lesen und einfach wiederzufinden.
Jetzt anmelden
Sie haben noch kein SPIEGEL-Konto? Jetzt registrieren