Vollsperrung Tonnenweise Telefonbücher blockieren Autobahn

Ein seltener Anblick bot sich heute den Autofahrern auf der A 7 bei Neumünster: Zehntausende druckfrische Telefonbücher lagen über sämtliche Spuren der Autobahn verteilt – der Anhänger eines Lkw war ins Schleudern geraten und umgestürzt.


Neumünster - "Kein Anschluss auf dieser Autobahn" hieß es in Abwandlung einer bekannten Telefonansage heute auf der A 7 rund um Neumünster. Zwischen den Anschlussstellen Neumünster-Süd und Neumünster-Mitte hatte ein Laster seine Ladung verloren. Etwa 7,5 Tonnen neue Telefonbücher für den Bereich Heide lagen über sämtliche Fahrspuren in Richtung Norden verstreut, wie die Autobahnpolizei in der schleswig-holsteinischen Stadt mitteilte. Die Fahrtrichtung musste für anderthalb Stunden voll gesperrt werden.

Der laut Polizei unsachgemäß beladene Lkw mit Anhänger war am Vormittag aufgrund verrutschter Fracht derart ins Schaukeln geraten, dass der Hänger umstürzte. Der 40-jährige Fahrer des Lasters kam mit dem Schrecken davon. Zahlreiche Helfer sorgten anschließend dafür, dass die Telefonbücher rasch auf ein anderes Fahrzeug umgeladen wurden.

sto/ddp



© SPIEGEL ONLINE 2007
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.