SPIEGEL ONLINE

SPIEGEL ONLINE

29. März 2019, 16:07 Uhr

Zukunftstechnik

Deutsche Hersteller liegen bei Elektroautos deutlich zurück

Von

Volkswagen und Co. haben riesigen Aufholbedarf bei Elektroautos: Mit ihren Batterie-Pkw erreichen deutsche Hersteller viel geringere Marktanteile als mit Verbrennern, wie eine Untersuchung des Bundestags ergeben hat.

Deutschland gilt als nicht gerade fortschrittlich, was die Elektromobilität angeht. Bei der Herstellung liegen die USA und China weit in Führung.

Dabei sieht der Anteil deutscher Hersteller an den derzeit rund 80.000 Elektroautos auf deutschen Straßen auf den ersten Blick gar nicht so schlecht aus: Nach einer Auswertung des Wissenschaftlichen Dienstes des Bundestags, die dem SPIEGEL vorliegt, beträgt er 53,4 Prozent (siehe Grafik). Das ist allerdings deutlich weniger als bei konventionellen Verbrennern. Dort liegt der Marktanteil bei 69,4 Prozent. (Lesen Sie hier die ganze Geschichte bei SPIEGEL+.)

Auch im europäischen Ausland verschaffen Autos wie der E-Golf von VW Deutschen zwar einigermaßen stattliche Marktanteile, die aber unter den Vergleichswerten für Verbrenner liegen. Das gilt für Norwegen, das bei den Zulassungszahlen von stromgetriebenen Fahrzeugen vorne liegt, aber auch E-Pionieren wie den Niederlanden. Deutlich besser fällt die Bilanz aus, wenn Plug-in-Hybride in die Rechnung einfließen. Diese verfügen zusätzlich zu Batterie und E-Motor über einen Verbrennungsmotor.

Düstere Lage in China

Alarmierend hingegen fällt ein Blick nach China aus. Bei Wagen mit herkömmlicher Antriebstechnik kommen die deutschen Hersteller auf einen Marktanteil von 23,2 Prozent, bei Elektrofahrzeugen aber nur auf kümmerliche 0,4 Prozent. Das ist insbesondere beunruhigend, weil der chinesische Markt für die deutschen Hersteller VW, BMW und Daimler überlebenswichtig ist.

Doch bei der Entwicklung von Elektroautos haben die Chinesen die Nase vorn. Firmen wie BYD oder NIO, die in Deutschland praktisch unbekannt sind, stellen E-Autos in Millionenstückzahlen her. Im vergangenen Jahr wurden in China 1,26 Millionen Elektroautos verkauft. Die Deutschen büßen immer mehr ihre Rolle auf dem chinesischen Automarkt ein.

Was den Marktanteil deutscher E-Autos im Heimatmarkt angeht, kommentiert der grüne Verkehrsexperte Oliver Krischer: "Bei den vergleichsweise geringen Anstrengungen der deutschen Autohersteller ist das sehr ordentlich." Problematischer sei die geringe Zulassungsrate in China. "Das ist wohl die drängendste Hausaufgabe für die deutschen Autobauer hier aufzuholen."

URL:

Verwandte Artikel:


© SPIEGEL ONLINE 2019
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung