VW Passat V6 FSI Auf dem Sprung

Wenn man irgendein Automodell bislang nicht mit Sportlichkeit in Verbindung brachte, dann war es der VW Passat. Das wollen die Wolfsburger nun ändern. Eine neue Motorisierung soll den braven Wagen auf Golf-GTI-Niveau bringen.


Der Achtzylinder-Passat, den VW vor ein paar Jahren mal ins Angebot hievte, floppte gewaltig. Doch die Wolfsburger lassen nicht locker, um ihre Mittelklasse-Baureihe auf Rasanz zu trimmen. Der jüngste Vorstoß in diese Richtung lautet Passat V6 FSI und steht ab sofort zu einem Preis ab 34.860 Euro bei den VW-Händlern. Das Auto ist serienmäßig mit permanentem Allradantrieb und dem Doppelkupplungsgetriebe DSG ausgestattet. In Schwung gebracht wird der Wagen vom 3,2-Liter-V6-Motor mit einer Leistung von 250 PS (184 kW).

VW Passat V6 FSI: Den Wagen gibt es auch als Kombi, dann kostet er 1265 Euro mehr als die Limousine

VW Passat V6 FSI: Den Wagen gibt es auch als Kombi, dann kostet er 1265 Euro mehr als die Limousine

Der Motor verbraucht laut VW-Angaben im Durchschnitt 9,8 Liter Superbenzin. Das ist ein strammer Wert, und Gleiches gilt für die Fahrleistungen. Das Beschleunigungsvermögen des Top-Passat liegt bei 6,9 Sekunden für den Sprint von 0 auf Tempo 100 - damit liegt der Wagen gleichauf mit dem Golf GTI, sofern man den Kompaktsportler mit DSG unterm Hintern hat. Bei der Höchstgeschwindigkeit hängt der Passat den GTI sogar locker ab - die Limousine rennt bis zu 246 km/h schnell, der GTI bleibt mit einem Spitzentempo von 235 km/h deutlich zurück.

Demnächst wird es VW mit dem Passat noch ärger treiben. Es heißt, dass im kommenden Jahr das Modell R 36 debütieren werde, ein Wagen mit einer Motorleistung von schätzungsweise 280 PS - und damit abermals stärker und schneller als der Passat V6 FSI. Bei der Autoshow in Las Vegas war sogar eine noch brutalere Variante zu sehen. Der dort ausgestellte Passat R GT wurde von einer US-Tuningfirma auf 575 PS aufgemotzt. Eine Doppelturbo-Anlage in Verbindung mit dem bekannten Sechszylindermotor aus dem Golf R 32 macht es möglich. Dass dieses Auto je offiziell von VW gebaut wird, ist so gut wie ausgeschlossen. Der Passat ist ja auch schon so auf dem Sprung in die Sportlichkeit.



© SPIEGEL ONLINE 2005
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.