VW Überprüfung Kleine Dieselmotoren müssen kontrolliert werden

Das Wort "Rückruf" vermeiden die Wolfsburger geflissentlich. Stattdessen spricht der Konzern von einer Überprüfung der Drei- und Vierzylinder-Dieselmotoren. Betroffen sind weltweit rund 290.000 Autos der Marken VW, Audi, Seat und Skoda.

Die VW-Gruppe teilt mit, alle Halter von Fahrzeugen mit Drei- und Vierzylinder-Dieselmotoren (1,2, 1,4 und 1,9 Liter Hubraum mit zwei Ventilen pro Zylinder), die zwischen März und August dieses Jahres gebaut wurden, würden in die Werkstätten gebeten. Überprüft werden müsse die Kraftstoffpumpe an den Motoren. "Aufgrund eines Fehlers bei der Schraubenherstellung kann es im Einzelfall zum Bruch einer Schraube am Deckel der Kraftstoffpumpe kommen. Dies kann zum Austritt von Dieselkraftstoff führen."

In Deutschland, so teilt der VW-Konzern mit, seien etwa 90.000 Fahrzeuge betroffen. Die Halter dieser Pkw werden in den nächsten Tagen angeschrieben. Weitere Auskünfte erteilt eine Service-Hotline mit der Telefonnummer 0800-7762332.