Wieso? Weshalb? Warum? Sicher unterwegs mit Ernie und Bert

Ernie und Bert werden da sein, und jede Menge Bobby Cars und Tretautos: Bei der Aktionstour "Sicher ankommen mit der Sesamstraße" quer durch Deutschland sollen Kinder spielerisch lernen, Gefahren im Verkehr besser einzuschätzen.


Aktionstour der Sesamstraße: Für umsichtiges und rücksichtsvolles Verhalten im Straßenverkehr
M-Connect

Aktionstour der Sesamstraße: Für umsichtiges und rücksichtsvolles Verhalten im Straßenverkehr

Kinder, die sich sicher im Straßenverkehr bewegen, lassen sich für gewöhnlich auch von dem verantwortungslosen Verhalten mancher Erwachsener nicht irritieren. Wer trotz junger Zuschauer die Straße überquert, bevor das grüne Männchen aufleuchtet, kriegt schon mal ein verächtliches "Rotgänger, Totgänger" zu hören. Doch obwohl viele der jungen Verkehrsteilnehmer die Regeln so selbstbewusst beachten, verunglückten im vergangenen Jahr 37.285 Kinder unter 15 Jahren auf Deutschlands Straßen, wie das Statistische Bundesamt kürzlich mitteilte. Die Zahl sank zwar um 7,4 Prozent gegenüber dem Vorjahr, dennoch kam alle 14 Minuten ein Kind im Straßenverkehr zu Schaden.

Eine Maßnahme, die Zahl der jungen Unfallopfer zu reduzieren, ist die frühe Verkehrserziehung. Beliebte Methode ist dabei das Spielerische Lernen. Wie etwa bei der Aktion "Sicher ankommen mit der Sesamstraße", die am 14. August am Bremer Hauptbahnhof startete, und bis zum 30. Oktober an neun weiteren Bahnhöfen im gesamten Bundesgebiet halt machen wird (siehe unten). Mit von der Partie sind Ernie, Bert und andere Akteure aus der Sesamstraße, deren Produktionsfirma Sesame Workshop die Tour veranstaltet. Das Programm richtet sich an die ganze Familie und soll einfach und anschaulich vermitteln, wie man sich im Verkehr umsichtig und rücksichtsvoll verhält.

"Sicher ankommen" in Bremen: Bobby Cars für die jüngsten Verkehrsanfänger
M-Connect

"Sicher ankommen" in Bremen: Bobby Cars für die jüngsten Verkehrsanfänger

Zur Auftaktveranstaltung in Bremen kamen 5000 Kinder. "Es hat zwar in Strömen geregnet, aber die Kleinen waren trotzdem hellauf begeistert von der Aktion", sagt Sprecher Andreas Sucker. Neben einem bunten Bühnenprogramm, das auch Verkehrsunterricht beinhaltet, gibt es zahlreiche Angebote die Kindern und Eltern helfen sollen, mögliche Gefahrensituationen besser einschätzen zu können. "Mitarbeiter des Auto Club Europa demonstrieren zum Beispiel an einer Schiene, auf der eine Puppe im Kindersitz mit 40 Kilometern pro Stunde bewegt wird, was der Unterschied zwischen angeschnallt und nicht angeschnallt bedeuten kann", so Sucker.

Ein Höhepunkt der Tour ist der Verkehrssicherheitsparcours von Fiat, auf dem Kinder mit originalgetreuen Fiat-500-Tretautos einen "Führerschein" machen können. Außerdem werden für die jüngsten Verkehrsanfänger Bobby Cars bereitgestellt, es gibt einen Malwettbewerb und Mitarbeiter der Deutschen Bahn erklären, was man am Bahnsteig so alles beachten muss.

Sicher ankommen mit der Sesamstraße

Termin Ort
28. August Berlin, Ostbahnhof
11. September Hamburg, Hauptbahnhof
18. September Kiel, Hauptbahnhof
25. September Mainz, Hauptbahnhof
2. Oktober Düsseldorf, Hauptbahnhof
9. Oktober Nürnberg, Hauptbahnhof
16. Oktober Dresden, Dresden-Neustadt Bhf
23. Oktober Saarbrücken, Hauptbahnhof
30. Oktober Mannheim, Hauptbahnhof

Jeweils von 11 bis 17 Uhr, Eintritt frei







© SPIEGEL ONLINE 2005
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.