Zeitungsbericht Citroën will legendäre DS reanimieren

Der französische Autobauer Citroën legt einem Zeitungsbericht zufolge einen Klassiker neu auf: Die windschnittige DS aus den Tagen Charles de Gaulles solle zurückkehren. Das Unternehmen werde bereits in dieser Woche ein neues Modell vorstellen,

Paris - Schon im nächsten Jahr soll das erste Modell der neuen Reihe nach einem Bericht von "Les Echos" auf den Markt kommen. Anders als in den fünfziger bis siebziger Jahren werde es nun aber mehrere DS-Modelle geben. Auch die neue Version solle jene hydropneumatische Federung besitzen, welche das Auto berühmt machte.

Citroën wolle damit sein hochpreisiges Sortiment ausbauen, hieß es in dem Bericht. Die Abkürzung DS ist im Französischen ein Wortspiel mit déesse, was Göttin bedeutet.

Frankreichs Präsident Charles de Gaulle hatte die DS seinerzeit zu offiziellen Anlässen genutzt. Bekannt wurde sie im Ausland auch durch die "Fantomas"-Filme der sechziger Jahre mit Louis de Funès.

hil/AFP
Mehr lesen über
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.