Corona schwächt Nahverkehr "Unter den oberen Zehntausend fährt so gut wie niemand mehr öffentlich"

Die Coronakrise spaltet die Gesellschaft auch bei der Mobilität: Wer es sich leisten kann, meidet Busse und Bahnen. Forscher drängen auf eine Reform des ÖPNV.
U-Bahnhof Amrumer Straße in Berlin: Corona schadet dem ÖPNV

U-Bahnhof Amrumer Straße in Berlin: Corona schadet dem ÖPNV

Foto: Christoph Soeder/ DPA
DER SPIEGEL 25/2020
Zur Ausgabe Pfeil nach rechts
Mehr lesen über