Zahlen des Statistischen Bundesamts Fast jeder dritte Verkehrstote starb durch überhöhte Geschwindigkeit

Höhere Bußgelder für zu schnelles Fahren wurden zuletzt hitzig diskutiert. Zahlen des Statistischen Bundesamts zeigen nun: Jeder dritte Verkehrstote starb 2019 bei einem Geschwindigkeitsunfall.
Die Zahl der Toten bei Verkehrsunfällen sank 2019 auf einen historischen Tiefstand, dennoch starb ein Drittel der 2019 im Straßenverkehr getöteten Menschen, weil mindestens einer der in den Unfall verwickelten Fahrer zu schnell fuhr.

Die Zahl der Toten bei Verkehrsunfällen sank 2019 auf einen historischen Tiefstand, dennoch starb ein Drittel der 2019 im Straßenverkehr getöteten Menschen, weil mindestens einer der in den Unfall verwickelten Fahrer zu schnell fuhr.

Foto: Martin Dziadek / Die Videomanufaktur / IMAGO
Empfohlener externer Inhalt
An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt, der den Artikel ergänzt und von der Redaktion empfohlen wird. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.
Externer Inhalt

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

ene/dpa