Mercedes SLK 32 AMG Seriöser Ballermann

Der Mercedes-Haustuner AMG hat gründlich gearbeitet. Dank Kompressor blähte er die Leistung des normalen 3,2-Liter-Motors im SLK 320 um 136 PS (100 kW) auf. Die Maschine kommt nun im SLK 32 AMG zum Einsatz.


Im Frühjahr 2001 kommt das Geschoss mit dem Stern auf der Haube zu den Händlern. Ein Auto, das nach Ansicht von Mercedes "das Segment der kompakten Roadster um eine neue Dimension bereichert"; das aber zugleich eine Reihe von Fragen aufwirft.

Mercedes SLK 32 AMG: Vollgas mit reinem Gewissen?

Mercedes SLK 32 AMG: Vollgas mit reinem Gewissen?

Zum Beispiel die, ob es für ein sportliches Image nötig ist, ein zweisitziges Cabriolet mit einem 354 PS (260 kW) starken V6-Kompressormotor auszurüsten. Oder die, wo sich denn das Spurtvermögen des Fahrzeugs, von 0 auf 100 km/h in 5,2 Sekunden, wohl ausprobieren lässt. Oder die, ob das "Klangerlebnis der besonderen Art", das der Hersteller dank einer neuen Auspuffanlage mit verchromten Doppelendrohr verspricht, auch die Nicht-Insassen dieses Wagens erfreut.

Schon klar: Es handelt sich um ein besonderes Auto, das nur in kleiner Stückzahl (2000 Exemplare pro Jahr) produziert wird und zudem als Technologieträger und "Das-ist-alles-machbar"-Vorzeigeprodukt entwickelt wurde. Seine Bedeutung für den alltäglichen Straßenverkehr dürfte marginal sein.

Der V6-Kompressormotor leistet 354 PS und beschleunigt den Mercedes von 0 auf 100 km/h in 5,2 Sekunden

Der V6-Kompressormotor leistet 354 PS und beschleunigt den Mercedes von 0 auf 100 km/h in 5,2 Sekunden

Insofern sind die Leistungen der Entwickler durchaus beachtens- und anerkennenswert. Der Motor, der immerhin ein maximales Drehmoment von 450 Nm mobilisiert, kommt mit 11,2 Liter Super bleifrei je 100 Kilometer aus, was angesichts seiner Leistung noch durchaus im Rahmen ist. Und die Maschine erfüllt bereits die ab 2005 geltende Abgasnorm Euro 4. Vollgas mit reinem Gewissen also.

Zur technischen Ausstattung gehören weiterhin Fünfgang-Automatik, ABS, Brems-Assistent, ESP und ASR. Der Wagen steht auf 17-Zoll-Leichtmetallrädern, auf die 225er (vorne) und 245er Pneus aufgezogen sind. Die Spoiler und Schweller sind erfreulich seriös gestaltet, passend dazu nennt Mercedes den Mini-Spoiler-Aufsatz auf dem Kofferraumdeckel vornehm eine "integrierte Abrisskante".

Der Fahrer darf sich über eine Mittelkonsolenverkleidung in dunklem Vogelaugenahorn freuen und über einen Tachometer, der bis Tempo 300 reicht und - ein Novum bei Mercedes - in 30-km/h-Schritten skaliert ist.

Die wahre Spitzengeschwindigkeit des Autos dürfte in diesem Bereich liegen, doch bei 250 Sachen stoppt die Elektronik den weiteren Vorwärtsdrang. Bei welcher Zahl die Preisberechnungen der Vertriebsleute für den SLK 32 AMG zum Stillstand kommen, steht noch nicht fest. Der Preis des Autos dürfte sich bei etwa 110.000 Mark einpendeln.



© SPIEGEL ONLINE 2000
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.