Motorradhersteller KTM Vollgas als Rezept gegen die Krise

Als einziges Werksteam bei der Internationalen Deutschen Motorradmeisterschaft IDM ist KTM zum Erfolg verdammt. Bei den ersten Rennen der Saison 2010 reichte es für das Treppchen. Mit dem Motorsportengagement wollen die Österreicher der Krise trotzen.

Buenos Dias

Aus Kittlitz berichtet


Grauer Mecki-Schnitt, eher unauffällig, mit einer silbernen Kassenbrille unterwegs. Wer den 35 Jahre alten Österreicher Martin Bauer trifft, assoziiert zunächst: Typ Buchhalter. Oder vielleicht IT-Fachmann, beheimatet im vollklimatisierten Serverraum. Weit gefehlt.

"Nein, Angst hat keiner von uns. Wir machen das ja dauernd, ist ja schließlich unser Job", sagt Bauer in seinem burgenländischen Dialekt. Bauers Job, mit dem der Diplom-Ingenieur gerade das Gehalt eines schlechter bezahlten Facharbeiters nach Hause bringt, ist im Gegensatz zu seinem bescheidenen Auftreten ziemlich spektakulär: Bauer fährt in der IDM-Superbike-Saison 2010 16 Rennläufe auf einer KTM RC8 R, einer voll aufgebrezelten Rennmaschine mit rund 190 PS.

Die orangefarbene Rakete - Spitzname "Kürbis on Wheels" - beschleunigt bis auf Geschwindigkeiten jenseits von 300 km/h; Bauer bremst das Zweizylinder-Geschoss vor den Kurven so massiv ab, dass das Hinterrad kaum noch Bodenberührung hat. Zu seinem Arbeitsalltag gehört auch, die 180 Kilogramm schwere Maschine so schnell durch die Kurven zu zirkeln, dass die weichen Rennslicks böse weggefetzt werden, aber gerade noch den Fliehkräften trotzen.

"Nach über 15 Jahren Rennsport realisiert man die Geschwindigkeiten aber nicht mehr, und das Gefühl für die Grenzbereiche hat man quasi im Blut", sagt Bauer. Druck allerdings spürt Bauer zurzeit allemal: Er hat 2007 und 2008 die Superbike-IDM, die deutsche Königsklasse, auf einer Honda überlegen gewonnen. Im letzten Jahr hat ihn nur ein Sturz mit komplizierten Knochenbrüchen daran gehindert, das Triple zu feiern. Jetzt, in der laufenden Saison, soll er den Titel wieder holen, als Werksfahrer für den österreichischen Hersteller KTM. Denn KTM, die brauchen den Titel dringend.

Mission Orange

Das Werk im oberösterreichischen Mattighofen hat sich den Slogan "Ready to Race" auf die Fahnen geschrieben; der Markt für den mittelständigen Hersteller liegt in den schnellen Nischen: Motocross-Maschinen, Enduros, Supermotos und seit ein paar Jahren auch hochpotente Straßenmaschinen wie die RC8 und RC8 R. KTMs Ruf in der Sportszene ist glänzend, doch so richtig etabliert auf dem Markt für Straßenmaschinen haben sich die technisch piekfeinen Ösi-Modelle neben den Platzhirschen Suzuki, Ducati und neuerdings BMW noch nicht.

Das hat KTM in den beiden letzten Krisenjahren der Branche schmerzlich gespürt: ein Minus von 28 Prozent bei den Verkäufen, Probleme mit dem Cashflow, 450 Entlassungen, die Produktion wurde kontrolliert zurückgefahren. Damit steht auch das massive Rennsportengagement von KTM in der IDM sicher nicht zur Disposition, aber am Scheideweg. Top oder Flop? Die Österreicher leisten sich seit vergangenem Jahr als einziger Hersteller ein reinrassiges IDM-Werksteam; die Investitionen für "Ready to Road Race" sind immens und liegen im Bereich von einer Million Euro. Das muss sich irgendwann auszahlen - in Titeln, Verkaufszahlen und Quote.



insgesamt 1 Beitrag
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
motosentresmarias 27.04.2010
1. KTM in Mexiko
Zitat von sysopAls einziges Werksteam bei der Internationalen Deutschen Motorradmeisterschaft IDM ist KTM zum Erfolg verdammt. Bei den ersten Rennen der Saison 2010 reichte es für das Treppchen. Mit dem Motorsportengagement wollen die Österreicher der Krise trotzen. http://www.spiegel.de/auto/fahrberichte/0,1518,691372,00.html
KTM ist auch in Mexiko praesent und hat einen sehr guten Ruf. Hoffentlich zahlt sich ihr Engagement in der IDM aus. Schaut doch mal hier nach, die Fotos mache ich auf dem Weg zum groessten Motorradtreff Mexikos, jeden Sonntag in Tres Marias, suedlich von Mexiko-Stadt. Viele Gruesse an alle Motorradfahrer in Deutschland www.motosentresmarias.com
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge! zum Forum...

© SPIEGEL ONLINE 2010
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.