Renault Clio 1.5 dCi Ein paar Sahnehäubchen

Mit dem Clio hat sich Renault recht erfolgreich im Marktsegment der Kompaktautos etabliert. Offenbar geht die "Wundertüten"-Taktik der Franzosen auf. Immer neue Modellvarianten sollen nur ja jeden Kundenwunsch befriedigen. Die Vielfalt wird nun um einen kräftigen Diesel erweitert.


Renault stattet den Clio jetzt auch mit einem 82-PS-Diesel-Motor aus

Renault stattet den Clio jetzt auch mit einem 82-PS-Diesel-Motor aus

Vollkommen neu ist das Aggregat nicht, denn es handelt sich um den 1,5-Liter-Commonrail-Diesel, der bislang mit einer Leistung von 65 PS (48 kW) verfügbar ist. Nun spendierten die Renault-Ingenieure dem Turbotriebwerk noch einen Ladeluftkühler - und siehe da: Schon wieder kann die Marketing-Abteilung für eine neue Clio-Version trommeln. Nämlich für den 1.5 dCi mit nun 82 PS (60 kW). Ein flotter Diesel also, der aber dennoch recht sparsam im Verbrauch sein soll.

Nach Werksangaben verfeuert der Selbstzünder auf 100 Kilometern im Schnitt 4,2 Liter Brennstoff in den Zylindern. Wenn sich dieser Wert zumindest annähernd auch in der Praxis erzielen ließe, wäre das nicht schlecht. Übrigens ist auch der Kohlendioxid-Ausstoß mit 113 Gramm je Kilometer vergleichsweise niedrig.

Insgesamt stehen für den Clio ab dem 82-PS-Diesel-Debüt dann fünf Benzin- und zwei Dieselmotoren zur Wahl, die ein Leistungsspektrum von 60 bis 169 PS (43 bis 124 kW) abdecken. Dazu kommt die Wahl zwischen Drei- oder Fünftürer und jene zwischen sechs Ausstattungsversionen.

Außerdem kann ab März 2002 auch unter drei Getriebetypen gewählt werden, denn dann steht für den Clio 1.2 16V das automatisierte Schaltgetriebe namens Quickshift-5 zur Verfügung. In den stärkeren Benzinmodellen (ab 98 PS/72 kW) sowie im dann noch ganz frischen starken Diesel wird ebenfalls ab März auch erstmals ESP angeboten, das mit der Antischlupfregelung ASR gekoppelt ist.

Die Preise für die Renault-Neuheiten sind wie folgt festgelegt: Der neue Dieselwagen kostet ab 13.000 Euro, das ESP wird 500 Euro Aufpreis kosten, und für die Quickshift-Automatik verlangt Renault 550 Euro extra.



© SPIEGEL ONLINE 2001
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.