Winterpause Zweiräder stehen still

Während der kalten Jahreszeit verordnen die meisten Motorradfahrer ihren Maschinen eine Auszeit. Damit es nach dem Winterschlaf kein böses Erwachen gibt, sollten einige Tipps beachtet werden.


Im Wesentlichen sind es acht Punkte, die Motorradfahrer beim Einmotten ihrer Maschine beachten sollten:

Motorräder im Winterschlaf: Tank voll, Batterie raus
GMS

Motorräder im Winterschlaf: Tank voll, Batterie raus

Vor der Winterpause sollte das Motorrad noch einmal gründlich gereinigt werden. Falls etwas zu reparieren ist, sollte dies jetzt erledigt werden. Zumal die Werkstätten in dieser Jahreszeit weit weniger ausgelastet sind als zum Saisonstart im Frühjahr.

Den Motor warm laufen lassen und das Motoröl samt Filter wechseln.

Altes Öl enthält Rückstände, die nicht im Motorblock bleiben sollten.

Bei geschlossenem Benzinhahn den Motor so lange laufen lassen, bis er wegen Spritmangels von selbst ausgeht. Den Tank allerdings bis zum Rand mit Benzin füllen - so hat Rost keine Chance.

Um Korrosion im Motor vorzubeugen, sollten die Zündkerzen herausgedreht und in die Öffnung ein wenig Motoröl eingefüllt werden. Danach kurz den Anlasser oder den Kickstarter betätigen, damit sich das Öl gut verteilt, und die Kerzen wieder einschrauben.

Die Kettenräder und die Kette selbst reinigen und mit speziellem Fett behandeln.

Wenn die Maschine flüssigkeitsgekühlt ist, sollte die Kühlflüssigkeit erneuert und Frostschutz zugegeben werden.

Die Batterie ausbauen und trocken, kühl aber frostsicher lagern. Am besten mehrmals während der Winterpause nachladen und gegebenenfalls destilliertes Wasser nachfüllen.

Den Rahmen und die Verkleidungsteile mit einem Pflegemittel konservieren und das Motorrad mit einer Plane (draußen) oder einem Tuch (drinnen) abdecken.

Wenn es möglich ist, sollte das Motorrad an einem gut durchlüfteten, trockenen Platz überwintern. Am besten ist es, wenn die Maschine auf dem Hauptständer steht und so unterstützt wird, dass möglichst keines der beiden Räder Bodenkontakt hat.

Wer sein Bike im Freien abstellen muss, sollte es mit einer möglichst großen Pelerine abdecken und diese wasserdichte Plane bei trockenem Wetter hin und wieder abnehmen, damit sich darunter keine Feuchtigkeit sammeln kann.



© SPIEGEL ONLINE 2000
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.