Fotostrecke

Fernverkehr: Auf diesen Strecken sind Lkw-Fahrer gefordert

Foto: Roman Büttner

Gefährlichste Lkw-Routen der Welt Auf die harte Tour

Brummifahren ist öde? Nicht auf diesen Strecken: Lebensgefährliche Bergpässe, Hitzekollaps im Death Valley oder die Route über einen zugefrorenen See - die anspruchsvollsten Trucker-Strecken der Welt fordern vom Fahrer höchstes Können und volle Konzentration.

Die Strecke über den Rohtang-Pass in Nordindien ist eine der gefährlichsten Routen der Welt. Im Winter ist die Piste sogar monatelang gesperrt, weil die Straße entweder total verschneit ist oder Lawinen abzugehen drohen. An steilen Abhängen brechen immer wieder Teile des Fahrbahnbelags weg und stürzen in die Tiefe. Ist die Strecke dann mal offen, blockieren die für die Reparaturen notwendigen Baumaschinen die ohnehin nicht besonders breite Straße.

Trotzdem quälen sich dann Tag für Tag Kolonnen von Lkw über die Horrorstrecke im Himalaya. Die strategisch wichtige Route verbindet die Regionen Punjab und das touristisch erschlossene Ladakh. Zahlreiche Lastwagen nutzen den Rohtang-Pass, um Waren und Baumaterial zu befördern. Die Trucker gehen bei der Fahrt auf diesem Abschnitt dabei ein hohes Risiko ein.

Doch nicht nur auf schlecht ausgebauten Gebirgspässen sind Fahrer besonderen Problemen ausgesetzt. Auch im Land des Autos, den USA, müssen Lastwagenfahrer gefährliche Routen befahren. Und selbst im beschaulichen Deutschland lauert die Gefahr - auf einer der Lebensadern der Republik, der A7. Eine Auswahl der anspruchsvollsten Lkw-Strecken der Welt finden Sie hier.