Erstes Batmobil wird versteigert Batmans Beginner

In den USA wird das Ur-Batmobil versteigert. Im Film tauchte der Wagen zwar nie auf - dafür hat er etwas, das den meisten Superheldenautos fehlt: eine Straßenzulassung.

Heritage Auctions

Als der US-Amerikaner Forrest Robinson einst beschloss, sein 1956er Oldsmobile 88 von Grund auf umzurüsten, hatte er ein klares Ziel vor Augen: Der Wagen sollte aussehen wie das Dienstfahrzeug eines der berühmtesten Superhelden der Comic-Geschichte - Robinson wollte Batmans Batmobil nachbauen. Das war Anfang der Sechzigerjahre.

Wenn der Wagen nun am 6. Dezember bei einer Versteigerung des US-Auktionshaus Heritage Auctions unter den Hammer kommt, wird er als Ur-Batmobil betitelt - obwohl er in der ersten Batman-Serie, die von 1966 bis 1968 im US-Fernsehen lief, keine einzige Sekunde zu sehen war.

Beim seinem TV-Debüt kurvte der Fledermausmann nämlich in einem umgerüsteten Lincoln Futura, einem Konzeptauto von Ford, durch Gotham City. Dieser Wagen stammte aus der Werkstatt von George Barris und wurde bereits vor fast zwei Jahren versteigert. Der jetzt angebotene Superheldenklassiker von Forrest Robinson darf seinen Titel als Vorreiter trotzdem zu Recht führen - denn er wurde laut Angaben des Auktionshauses bereits 1963 vom Verlag DC Comics als offizielles Batmobil lizensiert.

Vergleichsweise ein Schnäppchen

Robinson verwandelte das Oldsmobile 88 im Schuppen seiner Eltern in ein Batmobil. Der damals 23-Jährige tauschte die Originalkarosserie gegen eine Hülle aus, die er und ein Freund selbst konstruiert hatten - anhand der Comic-Vorlage. Auffälligstes Merkmal an diesem rundum auffälligen Wagen war die große Heckflosse, die hinten mittig aufragt.

Erwartungsgemäß war das Auto eine Sensation im Verkehr - und als Manager von DC Comics darauf aufmerksam wurden, buchten sie es kurzerhand als rollende Batman-Werbung. So erhielt der Wagen seinen offiziellen Batmobil-Segen.

Für die TV-Serie bekam dann die Version von George Barris den Vorzug. Robinson erhielt den Wagen zurück und verkaufte ihn schließlich für rund 200 Dollar. Nach einigen Jahren verschwand das "63er Batmobil" in einer Scheune in New Hampshire, wo es 2008 wieder auftauchte.

Die neuen Besitzer ließen es restaurieren und bieten es jetzt bei der Auktion an. Im Vergleich zu anderen, späteren Batmobilen kann das Ur-Batmobil weder automatisch Nägel ausschütten und Verfolger einnebeln, noch hat es Raketendüsen oder eine Panzerkarosserie.

Dafür hat es zum einen eine Straßenzulassung und ist zum anderen vergleichsweise ein Schnäppchen. Denn das Auktionshaus rechnet mit Geboten von bis zu 500.000 Dollar - das Batmobil von George Barris kam dagegen für 4,2 Millionen Dollar unter den Hammer.

cst



insgesamt 1 Beitrag
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
Rockaxe 02.12.2014
1. Lieber Herr (cts)
Stockburger, wenn Sie über Fahrzeuge berichten die "für Super/Comichelden gebaut wurden, bitte etwas mehr Hintergrundrecherche betreiben. Dieses Fahrzeug welches hier abgebildet wurde entspricht (außer der späteren Farbgebung des TV-Batmobils in der 2. TV-Serie)im Stil eher den Comics aus den späten 40er Jahren und frühen 50er Jahren. Es fehlt nur der übertriebene mittlere Heckflügel. Die ersten Serials gab es von Columbia Pictures bereits 1943. Infos dazu -> http://en.wikipedia.org/wiki/Batman_(serial) Auch wenn die Grundidee etwas abgewandelt wurde. Das Batmobile für den Film Batman von 1989 wurde für die Fortsetzung von 1992 Batman Returns nur etwas modifiziert. Ein an die TV-Serie von 1966 angelehntes Fahrzeug kam in den Batman Comics erstmals in Ausgabe 192 vom Juni 1967 vor, in Detective Comics #371 vom Januar 1968 kam dann die Version vor wie sie auch in der TV Serie vorkam. Denn dieses Modell - basierend auf einem Ford LINCOLN Futura war eine Studie welche 1955 von Ghia für Ford als Konzeptfahrzeug gefertigt wurde. Ford hätte ein solches Fahrzeug niemals unter dem eignen Label öffentlich vorgestellt, aber unter dem damaligen Luxussegment Lincoln war dies möglich.
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2014
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.