Start für das Klimaticket Mit Bahn und Bus durch ganz Österreich für 1095 Euro im Jahr

Die österreichischen Bundesländer haben sich auf ein gemeinsames Verkehrsticket verständigt, gültig in allen Bussen und Bahnen des Landes. Mit der Fahrkarte wird Pendeln bis zu 60 Prozent günstiger.

Nach langwierigen Verhandlungen steht fest: Österreich führt ein Jahresticket für den öffentlichen Verkehr im ganzen Land ein. Darauf haben sich die neun Bundesländer verständigt. Kosten wird das Klimaticket  1095 Euro für ein Jahr – also drei Euro am Tag. Der Verkauf startet am Freitag, gültig ist das Billet ab dem 26. Oktober.

Das Jahresticket soll vor allem Pendlerinnen und Pendlern den Wechsel vom Auto als Hauptverkehrsmittel zu Bussen und Bahnen erleichtern. Ticketinhaber und -inhaberinnen können sämtliche öffentliche Verkehrsmittel ohne Aufpreis nutzen, auch Fernverkehrszüge. Ein Familien-Klimaticket kostet 1205 Euro (gültig für einen Erwachsenen und bis zu vier Kinder). Rabatte gibt es für Senioren, Menschen mit Behinderung sowie alle, die unter 26 Jahre alt sind. Wer noch im Oktober bucht, erhält weitere Nachlässe.

Wien macht mit

Schon im August hatten die westlichen und südlichen Regionen Österreichs dem Vorhaben zugestimmt, nun fiel auch im bevölkerungsreichen Osten mit dem Ballungsraum Wien die Entscheidung für das Ticket. »Die Zeit des Wartens hat jetzt ein Ende – das Klimaticket ist komplett«, sagte die österreichische Umweltministerin Leonore Gewessler (Grüne).

Empfohlener externer Inhalt
An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt und von der Redaktion empfohlen wird. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.
Externer Inhalt

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

In den ersten Wochen ab dem 1. Oktober wird das Ticket für 949 Euro angeboten, ab November ist es zum regulären Preis von 1095 Euro erhältlich. Damit bietet Österreich ein deutlich günstigeres Ticket für das Gesamtverkehrsnetz an als Deutschland: Die Bahncard 100 der Deutschen Bahn kostet 4027 Euro. Und die Nutzung des öffentlichen Nahverkehrs ist nur in einem Bruchteil der deutschen Städte inklusive.

Lob über das österreichische Klimaticket äußerte unter anderem der Niederösterreichische Arbeitnehmerinnen- und Arbeitnehmerbund. »Das Jahresticket bringt eine große finanzielle Entlastung. Aktuell verwenden über 60 Prozent der Pendlerinnen und Pendler in Niederösterreich das Auto für ihren Weg in die Arbeit«, sagte Landesobfrau Christiane Teschl-Hofmeister.

Das günstigere Jahresticket sei eine große Chance, diesen Prozentanteil zu senken. Nach Angaben des Arbeitnehmerbundes  wird das Pendeln in Österreich mit der Einführung des Jahrestickets bis zu 61 Prozent billiger.

vki/dpa
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.