"Knight Rider" K.I.T.T. bei eBay versteigert

Internet-Auktion mit Kult-Auto - ein original K.I.T.T. kommt bei eBay unter den Hammer. Mindestgebot: 20.000 Dollar. Der Wagen ist einer von nur vier Modellen, die für die Achtziger-Jahre-Fernsehserie "Knight Rider" mit David Hasselhoff produziert wurden.


Greenwich - Der schwarze 84er Pontiac Trans Am, der bei eBay zum Verkauf steht, stammt aus dem Besitz des Bauunternehmers Andrew Kissel, der im vergangenen Jahr ermordet wurde. Kissel soll seinen K.I.T.T. 2005 für 69.000 Dollar gekauft haben.

David Hasselhoff im Pontiac Trans-Am: Kult-Auto aus den Achtzigern
NBC

David Hasselhoff im Pontiac Trans-Am: Kult-Auto aus den Achtzigern

Seine Boote, Autos und andere Habseligkeiten wurden schon verkauft, um Forderungen von Gläubigern zu erfüllen - Kissel hatte insgesamt rund 20,9 Millionen Euro Schulden.

Wie der Anwalt Patrick R. Gil mitteilte, handelt es sich bei dem zur Auktion stehenden Wagen um eines von nur vier Autos, die für die Fernsehserie produziert wurden. Ein anderer original K.I.T.T. war im Juli für rund 100.000 Dollar (rund 70.000 Euro) verkauft worden - er ging für weniger als die ursprünglich geforderten 149.995 Dollar (104.500 Euro) weg.

Generell macht das sprechende Wunderauto K.I.T.T. gerade wieder viel von sich reden: Dank NBC-TV-Film geht das Auto ab 2008 wieder auf Verbrecherjagd, allerdings in Gestalt eines Ford Mustang Shelby GT500KR.

Die Geschichte der Neuauflage, die bei Erfolg der Pilot zu einer neuen Staffel der Serie werden soll, knüpft an den alten "Knight Rider"-Mythos an: Sarah Graiman (Deanna Russo), die Tochter von K.I.T.T.s Entwickler Charles Graiman (Bruce Davison), erhält einen mysteriösen Anruf von K.I.T.T.

Das Auto sagt ihr, dass ihr Vater in großer Gefahr sei. Zusammen mit ihrem Kindheitsfreund Mike Tracer (Justin Bruening) geht sie dem Hinweis auf die Spur. Was sie nicht weiß: Mike Tracer ist der Sohn von K.I.T.T.s ursprünglichem Fahrer, Michael Knight (David Hasselhoff).

ssu/AP



© SPIEGEL ONLINE 2007
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.