Monats-Pass für die Bahn EU-Kommission verschenkt 60.000 Interrailtickets an junge Menschen

30 Tage lang durch alle Länder der EU: Mit einem kostenlosen Interrailpass sollen 60.000 junge Europäerinnen und Europäer zwischen 18 und 20 ihren Kontinent erkunden können. Die Bewerbungsfrist hat begonnen.
Mit einem Ticket durch Europa – die EU will das für Tausende junge Menschen möglich machen

Mit einem Ticket durch Europa – die EU will das für Tausende junge Menschen möglich machen

Foto: Juergen Wiesler / EyeEm / Getty Images

In vielen Ländern Europas ist das Reisen wieder möglich. Und für einige junge Menschen will die Europäische Union die Möglichkeit schaffen, den Kontinent auf der Schiene kennenzulernen: Im Rahmen des Reiseprogramms »DiscoverEU« vergibt die EU-Kommission Zugtickets an junge Europäerinnen und Europäer .

Rund 60.000 Tickets stehen zur Verfügung. Seit dem heutigen Dienstag können sich Interessierte im Alter zwischen 18 und 20 Jahren zwei Wochen lang um eine Fahrkarte bewerben (hier  zum Link). Die Frist endet am 26. Oktober um 12 Uhr.

Zwischen März 2022 und Februar 2023 können die Ausgewählten dann bis für eine Dauer von maximal 30 Tagen mit dem Zug durch Europa reisen – so weit und wo sie wollen. Unterkunft und Verpflegung müssen die Reiselustigen selbst bezahlen. Die mobilen Travel-Pässe sind nach EU-Informationen ein Jahr lang gültig.

Ein Dank für die Solidarität

»In den vergangenen 18 Monaten haben sich die jungen Europäerinnen und Europäer wahrhaft solidarisch gezeigt und dafür wertvolle und prägende Momente ihrer Jugend verpasst«, teilte EU-Kommissar Margaritis Schinas in Brüssel mit Blick auf die Einschränkungen durch die Pandemie mit. Er freue sich daher »umso mehr, dass die Kommission heute mit den 60.000 Interrail-Pässen die Mobilität in Europa wieder ankurbelt«.

Die Initiative »DiscoverEU« startete im Jahr 2018 und geht auf die Idee von Aktivisten zurück, jedem EU-Bürger und jeder EU-Bürgerin zum 18. Geburtstag ein Interrailticket zu schenken. So sollen die jungen Menschen die Chance haben, ihren Kontinent zu erkunden.

Und der Anklang war in der Vergangenheit groß: In der Runde 2018/19 bewarben sich der EU-Kommission zufolge rund 350.000 Menschen um insgesamt 70.000 verfügbare Tickets. Demnach gaben damals zwei Drittel der Teilnehmenden an, zum ersten Mal mit dem Zug ins Ausland zu verreisen.

Weil die vergangenen zwei Runden coronabedingt ausgesetzt wurden, können sich in diesem Jahr ausnahmsweise auch 19- und 20-Jährige bewerben – konkret möglich ist die Bewerbung für alle Europäerinnen und Europäer, die zwischen dem 1. Juli 2001 und dem 31. Dezember 2003 geboren sind.

Auch junge Menschen mit besonderen Bedürfnissen werden nach EU-Angaben »ausdrücklich ermutigt, bei ›DiscoverEU‹ mitzumachen«. Ihnen stelle die Kommission Informationen und Tipps zur Verfügung, und übernehme die mit einer besonderen Betreuung zusammenhängenden Kosten, etwa für Begleitpersonen oder Assistenzhunde.

vki/dpa
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.