Französische Hersteller PSA entwickelt eigene Hybridtechnologie

Während der französische Automobilkonzern PSA Vorreiter bei der Ausstattung mit Rußpartikelfiltern ist, zögerte er lange mit der Entwicklung eines Hybridantriebs. Jetzt stehen ein Peugeot 307 und ein Citroën C4 mit HDi-Diesel und Elektromotor testweise bereit.


Saarbrücken - Das Hybridantriebssystem von PSA Peugeot Citroën kombiniert einen 1,6 Liter großen HDi-Diesel mit einem Elektromotor und verfügt über einen Partikelfilter sowie über und ein Stopp-und-Start-System. Das teilt Peugeot Deutschland in Saarbrücken mit. Dadurch soll das Fahrzeug selbst bei vollständiger Entladung des Hochleistungs-Batteriepakets noch in der Lage sein, mit dem Verbrennungsmotor zu starten und zu fahren.

Citroën C4: PSA stellte ein Versuchsauto mit Hybridtechnik vor

Citroën C4: PSA stellte ein Versuchsauto mit Hybridtechnik vor

Das System kann den Angaben zufolge Bewegungsenergie beim Bremsen zurückgewinnen. Bei Geschwindigkeiten von unter 50 Stundenkilometern (km/h) ist der reine Elektrobetrieb möglich. Bei Überlandfahrten im Dieselmodus lässt sich der Elektromotor bei Bedarf zuschalten. Etwa beim Beschleunigen erhöht sich die Leistung dann um 35 Prozent.

Zum Einsatz kommt das Hybridsystem zunächst in zwei Demonstrationsfahrzeugen, einem Peugeot 307 und einem Citroën C4. Der Durchschnittsverbrauch beider Modelle beträgt den Angaben zufolge 3,4 Liter Diesel auf 100 Kilometer. Die CO2-Emissionen gibt Peugeot mit 90 Gramm pro Kilometer an. Beide Zahlen seien ein "Rekordwert" für Mittelklasse-Fahrzeuge, heißt es.

Von 2010 an könnte der Konzern nach eigenen Angaben Fahrzeuge mit Hybrid HDi auf den Markt bringen. Der Serienstart sei jedoch davon abhängig, ob eine ökonomisch tragbare Lösung gefunden wird, um die Technologie für möglichst viele Kunden erschwinglich zu machen. Derzeit sei der Preisunterschied zwischen einem Hybrid HDi-Fahrzeug und einem vergleichbaren Modell mit HDi-Diesel noch zu groß. Der ökologische Nutzen von Hybridantrieben, mit denen japanische Hersteller brillieren, ist jedoch umstritten.

gms



© SPIEGEL ONLINE 2006
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.