In eigener Sache Werbung oder nicht? Sie haben die Wahl

Sie wollen SPIEGEL.de mit Werbung und Cookies nutzen, gratis wie bisher? Kein Problem! Wir bieten Ihnen aber eine Alternative: Mit dem PUR-Abo lesen Sie unsere Seite ohne Werbetracking und weitestgehend ohne Werbung.
Foto:

Patrick Mariathasan für den SPIEGEL

Millionen Leserinnen und Leser nutzen SPIEGEL.de jeden Tag kostenlos - um das gegenzufinanzieren, zeigen wir Ihnen in den Beiträgen und auf der Startseite Werbung seit jeher an. Außerdem lassen wir zum Beispiel über Cookies seit langem bestimmte Arten von Tracking zu, darunter die Erfassung von Daten, mit denen Werbung optimiert ausgespielt werden kann.

Auch künftig können Sie SPIEGEL.de gratis lesen wie immer, haben aber die Wahl. Beim ersten Aufrufen der Startseite oder einzelner Artikel werden Sie ein Fenster sehen, mit dem wir Sie bitten, sich zu entscheiden.

Sie können uns weiter kostenlos lesen, finanziert durch Werbung, Cookies und Tracking wie bisher (wir haben uns lediglich entschieden, den Umgang mit Nutzerdaten transparenter zu machen als vorher). Oder Sie lesen uns praktisch ohne Werbung, ganz ohne Werbetracking, mit dem neuen PUR-Abo, das wir als Alternative zu Werbung und Cookies erstmals anbieten können.

Sie haben dann also die Wahl:

Ihre Optionen: Stimmen Sie Werbung und Tracking zu (links) oder entscheiden Sie sich für das PUR-Abo (rechts)

Ihre Optionen: Stimmen Sie Werbung und Tracking zu (links) oder entscheiden Sie sich für das PUR-Abo (rechts)

(1) Wenn Sie sich dafür entscheiden, SPIEGEL.de kostenlos wie bisher zu lesen, stimmen Sie auch dem Werbetracking im bisherigen Umfang auf unserer Seite zu. Ihnen werden zum Beispiel Anzeigen für Produkte präsentiert, die Sie zuvor auf anderen Websites angesehen haben. Dies ist keine Eigenheit von SPIEGEL.de und nichts, das wir erst mit dem Start des PUR-Abo-Angebots im Februar 2020 eingeführt haben. Tatsächlich basieren werbefinanzierte Angebote im Internet, bei SPIEGEL.de und auf Tausenden anderen Seiten, seit Jahren auf der so möglichen Personalisierbarkeit von Werbung. Wir haben uns nun aber entschieden, dies transparent zu machen und unsere Leserinnen und Leser klar darauf hinzuweisen. Natürlich werden die Daten pseudonymisiert gespeichert, ohne Angabe Ihres Namens und mit größtmöglichem Schutz Ihrer Identität.

Ohne die so möglichen Werbeerlöse können wir unsere Arbeit nicht finanzieren. Das Werbetracking geschieht überwiegend über Cookies, aber auch über Geräte-IDs und ähnliche Technologien. Die Einwilligung ins Tracking durch Dritte können Sie jederzeit widerrufen. Hierzu finden Sie weitere Erläuterungen in unserer neuen Datenschutzerklärung.

(2) Wenn Sie das PUR-Abo wählen, entscheiden Sie sich für ein Nutzungserlebnis nahezu ohne Werbung und ohne dass Daten von Dritten für Werbezwecke analysiert werden. Für 4,99 Euro im Monat (Abonnenten von SPIEGEL+ zahlen nur 1,99 Euro/Monat) können Sie den SPIEGEL.de in vollem Umfang nutzen - und ganz ohne Tracking von Dritten zu Werbezwecken.

Sie können unsere Seite dann praktisch ohne Werbung lesen. Für die zunächst vielleicht kurios wirkende Formulierung "nahezu ohne Werbung" haben wir uns entschieden, weil kleinere Reste von Werbung sich gar nicht oder nicht ohne erheblichen Aufwand entfernen lassen. Hier handelt sich aber um Ausnahmen. Anzeigen wird es z.B. auch für PUR-Abonnenten lediglich in speziellen Formaten wie etwa Podcasts geben - hier fehlen uns derzeit die Möglichkeiten, die Werbung automatisch auszublenden. Auch am Fuß der Seite gibt es vereinzelte Links geben, die Sie zu Seiten mit Werbung weiterleiten (etwa zu unserem Gutschein-Portal). Artikel, Videos, Startseite, Ressortseiten und praktisch alle anderen Bereiche der Seite sind aber werbefrei, von Eigenwerbung für Produkte der SPIEGEL-Gruppe abgesehen.

Lesen Sie uns in der pursten Form Alle Informationen zum PUR-Abo

Wenn Sie bereits ein Abo für unser Bezahlangebot SPIEGEL+ haben, kostet das PUR-Abo auf der Website 1,99 Euro im Monat zusätzlich. Warum der scheinbare Aufpreis für Abonnenten? Ihnen wird als Abonnent nichts genommen, bei PUR handelt es sich um ein neues Angebot. SPIEGEL+-Artikel, die bisher stark werbereduziert sind, aber grundsätzlich Werbung enthalten können, sind in Kombination mit dem PUR-Abo werbefrei. Auch die Werbung auf der Startseite und in den freien Texten auf SPIEGEL.de, wo Plus-Abonnenten bisher Werbung sehen wie alle anderen Nutzer, wird mit dem PUR-Abo ausgeblendet. Das PUR-Abo bietet hier also auch für Abonnenten einen Mehrwert, durch den sich der Aufpreis von 1,99 Euro erklärt.

Direkt in der App können wir das PUR-Abo auch für Plus-Abonnenten aus technischen Gründen nur für 4,99 Euro anbieten. Die Preisreduktion ist nur auf der Website im Browser möglich. Mit Ihrem Log-in können Sie die PUR-Option aber auf allen Ihren Geräten aktivieren, auch in der App, und unser Nachrichtenangebot damit überall nahezu werbefrei nutzen.

Bleiben Sie als PUR-Abonnent komplett inkognito? Nicht ganz. Wir erfassen auch dann bestimmte Nutzungsdaten, etwa wie viele Nutzer ein Video angesehen haben oder wie häufig ein Artikel aufgerufen wurde. So messen wir die Reichweite des digitalen SPIEGEL und können analysieren, wie wir unsere Seite für Sie noch attraktiver gestalten können. Zudem sammeln wir Daten, die wir brauchen, um die Sicherheit und Funktionalität von SPIEGEL.de zu wahren. In unserer neuen Datenschutzerklärung finden Sie auch weitere Informationen dazu, um welche Daten es sich jeweils genau handelt.

Möchten Sie den digitalen SPIEGEL weiterhin werbefinanziert und für Sie kostenlos nutzen? Oder entscheiden Sie sich für das PUR-Abo? Wir freuen uns, Ihnen eine echte Wahl anbieten zu können.

Haben Sie Fragen oder Feedback für uns? Schreiben Sie uns gern – an feedback@spiegel.de .

Mehr lesen über