Foto: Mathias Barth

Wahl-Abc für Kinder I wie Inszenierung

Im Wahlkampf setzen sich Politikerinnen und Politiker besonders in Szene. Manche wenden Bratwürstchen, andere streamen auf Twitch. Warum dieser Aufwand?
Von Marco Wedig

Wer eine Wahl gewinnen will, muss sich von anderen Kandidatinnen und Kandidaten abheben. Im Wahlkampf versuchen die Parteien daher klarzumachen, was sie anders machen wollen als die Konkurrenz. Die Grünen wollen zum Beispiel, dass sich das Klima bis zum Jahr 2100 nur um 1,5 Grad erwärmt, so steht es im Wahlprogramm.

Das Wahl-Abc
Foto:

Dein SPIEGEL

Am 26. September ist Bundestagswahl. Was passiert da eigentlich genau? Und warum ist die Wahl so wichtig? Das Kinder-Magazin »Dein SPIEGEL« erklärt es – von A wie Abgeordnete bis Z wie Zweitstimme. Weitere Teile des Wahl-Abc liest du in den nächsten Ausgaben von »Dein SPIEGEL« oder hier.

Doch nicht alle Wählerinnen und Wähler lesen Wahlprogramme. Viele stimmen für die Person, der sie am meisten vertrauen. Wie aber schaffen es Politikerinnen und Politiker, dieses Vertrauen zu gewinnen? Sie inszenieren sich, das bedeutet: Sie setzen sich in Szene. Zum Beispiel, indem sie im Wahlkampf einen Kleingartenverein besuchen. Meist wird dort noch fürs Foto in eine Bratwurst gebissen. Das zeigt den Wählerinnen und Wählern: »Schaut her, ich bin wie ihr.« Die Bratwurst ist sozusagen das Einsteiger-Level der Inszenierung.

Level 2: ein Bierfass auf einem Volksfest anstechen. Wer das macht, kommt bodenständig rüber und beweist auch noch Führungsqualität. Wegen Corona ist das aber gerade schwierig. Boss-Level: Angela Merkel. Die aktuelle Bundeskanzlerin wirkt oft so, als hätte sie es nicht nötig, sich in Szene zu setzen. Sie ist die sachliche Politikerin. Aber auch das ist Inszenierung. Angela Merkel hat sehr hart an diesem abgeklärten Image gearbeitet.

Es ist übrigens nichts Schlimmes dabei, dass sich Politikerinnen und Politiker inszenieren. Wir selbst machen das schließlich auch, wenn wir ein Foto auf Instagram posten. Dass es in der Politik aber mehr als schöne Bilder braucht, musste Markus Söder erfahren. Der bayerische Ministerpräsident nutzt jede Chance, um sich als harter Hund oder als kümmernder Staatsmann zu zeigen – je nachdem was gerade beliebt ist. Kanzlerkandidat der CDU/CSU wurde aber Armin Laschet. Der hat ein schlechteres Image als Söder, dafür aber mehr Rückendeckung in der Partei.

Dieser Text erschien in »Dein SPIEGEL« 08/2021.

Dein SPIEGEL – Das Nachrichten-Magazin für Kinder
Foto: Dein SPIEGEL

Liebe Eltern,

Kinder wollen die Welt verstehen. Sie interessieren sich für Natur, Menschen und Technik. Sie stellen Fragen. Und sie geben sich nicht mit den erstbesten Antworten zufrieden. Darum gibt der SPIEGEL für junge Leserinnen und Leser ab acht Jahren ein eigenes Nachrichtenmagazin heraus.

»Dein SPIEGEL« erscheint jeden Monat neu und bietet spannende, verständlich geschriebene Geschichten aus aller Welt, Interviews und News aus Politik und Gesellschaft. Für noch mehr Spaß sorgen Comics, Rätsel und kreative Ideen zum Mitmachen.

Informationen und Angebote
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.