Foto:

Mathias Barth

Wahl-Abc für Kinder J wie junge Wählende

Junge Menschen wählen meist anders als ältere. Wie genau unterscheidet sich das Wahlverhalten der Jungwählerinnen und -wähler? Und fallen ihre Stimmen überhaupt ins Gewicht? Das erklären wir hier.
Von Louisa Müller

Jungwählerinnen und -wähler sind die Menschen, die bei einer Wahl mitwählen dürfen, aber noch sehr jung sind. In Statistiken sind hier meistens die Leute zwischen 18 und 24 Jahren gemeint, manchmal aber auch alle unter 30 Jahren. Sie wählen oft ganz anders als die anderen Altersgruppen.

Besonders beliebt bei den jungen Menschen ist die Partei Die Grünen. Vier von zehn der Menschen, die dieses Jahr zum ersten Mal wählen dürfen, haben bei einer Umfrage im vorigen Jahr angegeben, diese Partei wählen zu wollen.

Das Wahl-Abc
Foto:

Dein SPIEGEL

Am 26. September ist Bundestagswahl. Was passiert da eigentlich genau? Und warum ist die Wahl so wichtig? Das Kinder-Magazin »Dein SPIEGEL« erklärt es – von A wie Abgeordnete bis Z wie Zweitstimme. Weitere Teile des Wahl-Abc liest du in den nächsten Ausgaben von »Dein SPIEGEL« oder hier.

Parteien wie die CDU haben es hingegen eher schwer in dieser Altersgruppe. Bei den Landtagswahlen in Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz, die in diesem Frühjahr stattfanden, hat die CDU bei jungen Wählerinnen und Wählern nicht mal 20 Prozent erzielt. In höheren Altersgruppen schneidet die Partei deutlich besser ab.

Bei der Bundestagswahl in diesem Jahr ist nur etwa jeder siebte Wahlberechtigte jünger als 30 Jahre. Die älteren Altersklassen spielen bei den Ergebnissen der Wahl deshalb eine größere Rolle. Den größten Anteil haben Wählerinnen und Wähler, die 60 Jahre und älter sind. Mehr als jeder Dritte, der dieses Jahr wählen darf, kommt aus dieser Altersgruppe. Außerdem ist bei älteren Leuten die Quote der Menschen höher, die am Ende wirklich wählen gehen.

Dieser Text erschien in »Dein SPIEGEL« 08/2021.

Dein SPIEGEL – Das Nachrichten-Magazin für Kinder
Foto: Dein SPIEGEL

Liebe Eltern,

Kinder wollen die Welt verstehen. Sie interessieren sich für Natur, Menschen und Technik. Sie stellen Fragen. Und sie geben sich nicht mit den erstbesten Antworten zufrieden. Darum gibt der SPIEGEL für junge Leserinnen und Leser ab acht Jahren ein eigenes Nachrichtenmagazin heraus.

»Dein SPIEGEL« erscheint jeden Monat neu und bietet spannende, verständlich geschriebene Geschichten aus aller Welt, Interviews und News aus Politik und Gesellschaft. Für noch mehr Spaß sorgen Comics, Rätsel und kreative Ideen zum Mitmachen.

Informationen und Angebote
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.