Foto:

ESA / ATG medialab

James-Webb-Weltraum-Teleskop Griff nach den Sternen

Das James-Webb-Weltraum-Teleskop ist eines der größten Wissenschaftsprojekte dieses Jahrzehnts. Ein Ingenieur und eine Forscherin erklären, wie die Vorbereitungen laufen und warum die Vorfreude so groß ist.
Von Marco Wedig
Tolle Geschenke zum Selbermachen
Foto: Dein SPIEGEL
Der 6,5 Meter große Spiegel ist aus Beryllium gefertigt. Das ist ein sehr seltenes Metall, das viele Vorteile hat: Es ist leicht, extrem hart, und es dehnt sich bei Hitze kaum aus

Der 6,5 Meter große Spiegel ist aus Beryllium gefertigt. Das ist ein sehr seltenes Metall, das viele Vorteile hat: Es ist leicht, extrem hart, und es dehnt sich bei Hitze kaum aus

Foto: Desiree Stover / NASA
Coole Sache: Dieser riesige Sonnenschirm soll dazu beitragen, dass das Teleskop nicht überhitzt. Die empfindlichen Mess-Vorrichtungen funktionieren nämlich nur in eisiger Kälte.

Coole Sache: Dieser riesige Sonnenschirm soll dazu beitragen, dass das Teleskop nicht überhitzt. Die empfindlichen Mess-Vorrichtungen funktionieren nämlich nur in eisiger Kälte.

Foto: Chris Gunn / NASA
Damit das Teleskop in die »Ariane 5«-Rakete passt, wird es zusammengefaltet. Erst im Weltraum klappt sich das Teleskop auseinander – wie ein Transformer.

Damit das Teleskop in die »Ariane 5«-Rakete passt, wird es zusammengefaltet. Erst im Weltraum klappt sich das Teleskop auseinander – wie ein Transformer.

Foto: D. Ducros / ESA
Dieser Planet heißt Trappist-1 c. Ob er von einer Gashülle umgeben ist, will die Forscherin Laura Kreidberg mit dem Webb herausfinden.

Dieser Planet heißt Trappist-1 c. Ob er von einer Gashülle umgeben ist, will die Forscherin Laura Kreidberg mit dem Webb herausfinden.

Foto: JPL-Caltech / NASA
Dein SPIEGEL – Das Nachrichtenmagazin für Kinder
Foto: Dein SPIEGEL
Informationen und Angebote