Foto:

TOMMI 2022

»Dein SPIEGEL« präsentiert Das sind die Gewinner des deutschen Kindersoftwarepreises TOMMI 2022

»Kirby und das vergessene Land« wird als bestes Konsolen-Spiel ausgezeichnet. »Urban Riders« gewinnt in der Kategorie »Apps«. Als Medienpartner des TOMMI präsentieren wir alle prämierten Games und digitalen Lernangebote.

4170 Kinder und Jugendliche testeten in 56 Bibliotheken die von einer Fachjury nominierten Spiele und digitalen Lernangebote. Jetzt wurden die Sieger des diesjährigen deutschen Kindersoftwarepreises TOMMI bekanntgegeben.

Als Medienpartner des TOMMI präsentieren wir hier alle Gewinner:

PLATZ 1: Urban Riders (Villa Hirschberg Online)

Foto: TOMMI 2022

Das sagt die Kinderjury: »›Urban Riders‹ gewinnt beim TOMMI den 1. Platz, weil wir als Fahrradkurier bis zur Unendlichkeit fahren und Pakete abholen oder abgeben wollen. Wir überwinden Hindernisse, Staus und Baustellen. Bauen wir einen Unfall, ist die Runde zu Ende. Wir kassieren Punkte oder Zeit und kommen so ins nächste Level. Es gibt viele Überraschungen und Gefahren. Man muss wie in echt aufpassen, wohin man fährt. ›Urban Riders‹ weckt den Ehrgeiz. Es macht mega Spaß über Wasser zu springen und Pakete einzusammeln. Die Musik hat Power.«

PLATZ 2: Willi und die Wunderkröte (Tivola Games)

Foto: TOMMI 2022

Das sagt die Kinderjury: »›Willi und die Wunderkröte‹ gewinnt beim TOMMI, weil es im Spiel um einen Frosch geht und Amphibien einfach faszinierend sind. Es gibt viele Arten Kröten und es macht Spaß, im Spiel selbst zum Frosch zu werden und dabei so viel über die Welt der Frösche zu erfahren. Es geht auch darum, dass manche Frösche vom Aussterben bedroht sind. Wir lernen etwas mit der App und lustig ist sie auch. Man springt richtig weit und fängt Fliegen. Wir werden es uns hundertprozentig herunterladen, weil Kröten einfach cool sind.«

PLATZ 3: INFLAMMANIA 2 – Fight to Cure: ein Entzündungsspiel (Universitätsklinikum Erlangen, Medizinische Klinik 3 - Rheumatologie und Immunologie)

Foto: TOMMI 2022

Das sagt die Kinderjury: »›INFLAMMANIA 2 – Fight to Cure‹ gewinnt beim TOMMI, weil es ein bisschen eklig und trotzdem sehr interessant und richtig lustig ist. Im Spiel geht es darum, mit viel Strategie Viren vom menschlichen Körper fernzuhalten. Bei den Virenzellen gibt es viele Erklärungen, sodass wir dabei viel über Viren, Bakterien und Abwehrkräfte lernen. Zu zweit macht es erst richtig Spaß gegen die Viren zu kämpfen. Die verschiedenen Level machen das Spiel abwechslungsreich. Die Verbindung aus Action und Wissensvermittlung ist ein absolutes Highlight.«

Die TOMMI-Verleihung, die zum 21. Mal stattfand, wurde live im KiKA, auf kika.de und im KiKA-Player ausgestrahlt.

Schirmherrin und Bundesministerin für Familie, Senioren, Frauen und Jugend Lisa Paus sagte: »Der TOMMI fördert die kritische und selbstbestimmte Nutzung von digitalen Spielen. Dass Kinder das letzte Wort haben und über die Preisträgerinnen und Preisträger entscheiden, freut mich besonders. Selbst Kinder, die zu Hause keine Möglichkeit zum Spielen haben, können mitmachen, indem sie die Games in öffentlichen Bibliotheken ausprobieren. In der unübersichtlichen digitalen Welt hilft der Preis, die Angebote und Apps zu finden, die gut gemacht sind und Spaß machen.«

Herausgeber des TOMMI ist das Büro für Kindermedien FEIBEL.DE in Berlin. Partner des Preises sind neben »Dein SPIEGEL«: die Auerbach Stiftung, Biblioplay, der Deutsche Bibliotheksverband e. V. (dbv), Deutschlandfunk Kultur, Familie & Co, die Frankfurter Buchmesse, Gaming ohne Grenzen, KiKA, Partner & Söhne und das ZDF.

Die Wiedergabe wurde unterbrochen.