Foto:  Martin Schutt / dpa/picture alliance

Verfassungsschützer im Kinder-Interview »Ich mache mir große Sorgen um unsere Demokratie«

Stephan Kramer leitet den Verfassungsschutz in Thüringen. Mit den »Dein SPIEGEL«-Kinderreporterinnen sprach er darüber, wie seine Behörde arbeitet und was jeder tun kann, um die Demokratie zu schützen.
Redaktionelle Begleitung: Alexandra Klaußner
Dein SPIEGEL
Stephan J. Kramer stellte sich per Video-Chat den Fragen der Kinderreporterinnen. Anna und Elisabeth waren aus dem Internat der Salzmannschule Schnepfenthal zugeschaltet. Anna (oben links) möchte später als Anwältin oder Staatsanwältin arbeiten. Ihre Lieblingsfächer sind Englisch, Latein und Geografie. Anna spielt Tischtennis und Gitarre. Und sie fährt gern Fahrrad. Elisabeth möchte Zahnärztin oder Kieferorthopädin werden. Sie spielt Klavier und tanzt Standard und Latein. Ihr Lieblingsfach ist Englisch.

Stephan J. Kramer stellte sich per Video-Chat den Fragen der Kinderreporterinnen. Anna und Elisabeth waren aus dem Internat der Salzmannschule Schnepfenthal zugeschaltet. Anna (oben links) möchte später als Anwältin oder Staatsanwältin arbeiten. Ihre Lieblingsfächer sind Englisch, Latein und Geografie. Anna spielt Tischtennis und Gitarre. Und sie fährt gern Fahrrad. Elisabeth möchte Zahnärztin oder Kieferorthopädin werden. Sie spielt Klavier und tanzt Standard und Latein. Ihr Lieblingsfach ist Englisch.

Foto: DeinSPIEGEL
An den Demonstrationen gegen die Corona-Auflagen vor dem Reichstagsgebäude in Berlin nahmen auch rechtsextremistische Personen teil. Die schwarz-weiß-rote Flagge ist ein Symbol, das oft von Neonazis benutzt wird. Auf dem schwarzen T-Shirt des Mannes vorn steht, dass er einen bekannten Rechtsextremisten unterstützt.

An den Demonstrationen gegen die Corona-Auflagen vor dem Reichstagsgebäude in Berlin nahmen auch rechtsextremistische Personen teil. Die schwarz-weiß-rote Flagge ist ein Symbol, das oft von Neonazis benutzt wird. Auf dem schwarzen T-Shirt des Mannes vorn steht, dass er einen bekannten Rechtsextremisten unterstützt.

Aus Angst vor Anschlägen werden viele Orte jüdischen Lebens in Deutschland von der Polizei und von Sicherheitsleuten geschützt. Darunter auch Synagogen und Schulen.

Aus Angst vor Anschlägen werden viele Orte jüdischen Lebens in Deutschland von der Polizei und von Sicherheitsleuten geschützt. Darunter auch Synagogen und Schulen.

Foto: Christoph Söder / dpa
Die Informations-Sammler
Was ist eine Verfassung?
Dein SPIEGEL – Das Nachrichtenmagazin für Kinder
Informationen und Angebote