Foto: Mathias Barth

Wahl-Abc für Kinder N wie Nichtwählende

Am 26. September können alle Wahlberechtigten ihre Stimme abgeben. Doch manche Leute machen von ihrem Wahlrecht keinen Gebrauch. Warum das keine gute Idee ist, erklären wir hier.
Von Claudia Beckschebe

Nichtwählerinnen oder Nichtwähler nennt man Leute, die wahlberechtigt sind, aber nicht wählen. Es gibt verschiedene Gründe, warum Menschen ihr Wahlrecht nicht wahrnehmen. Manche entscheiden sich ganz bewusst dagegen. Sie glauben, dass keine Partei zu ihren eigenen Vorstellungen passt.

Andere wiederum gehen nicht wählen, weil sie kaum Interesse an Politik haben oder denken, dass sie sich nicht gut genug auskennen mit Politik. Und es gibt auch Nichtwählerinnen und Nichtwähler, denen ihr Wahlrecht gleichgültig ist. Sie haben keine Lust, sich mit den Wahlprogrammen der Parteien zu befassen.

Das Wahl-Abc
Foto:

Dein SPIEGEL

Am 26. September ist Bundestagswahl. Was passiert da eigentlich genau? Und warum ist die Wahl so wichtig? Das Kinder-Magazin »Dein SPIEGEL« erklärt es – von A wie Abgeordnete bis Z wie Zweitstimme. Weitere Teile des Wahl-Abc liest du in den nächsten Ausgaben von »Dein SPIEGEL« oder hier.

Nicht wählen zu gehen, obwohl man es darf, ist keine gute Idee – egal aus welchen Gründen. Es ist vergleichbar damit, in ein Restaurant zu gehen, sich nicht die Speisekarte durchzulesen, um zu schauen, welches Gericht wahrscheinlich zum eigenen ­Geschmack passen könnte – dann aber er­schrocken zu sein darüber, was einem serviert wird. ­Nämlich womöglich etwas, das einem überhaupt nicht schmeckt.

Nichtwählerinnen und Nichtwähler verzichten freiwillig auf ein Recht, das viele Menschen auf der Welt nicht haben: das Recht, selbst mitzu­bestimmen, wer sie regiert.

Dein SPIEGEL – Das Nachrichten-Magazin für Kinder
Foto: Dein SPIEGEL

Liebe Eltern,

Kinder wollen die Welt verstehen. Sie interessieren sich für Natur, Menschen und Technik. Sie stellen Fragen. Und sie geben sich nicht mit den erstbesten Antworten zufrieden. Darum gibt der SPIEGEL für junge Leserinnen und Leser ab acht Jahren ein eigenes Nachrichtenmagazin heraus.

»Dein SPIEGEL« erscheint jeden Monat neu und bietet spannende, verständlich geschriebene Geschichten aus aller Welt, Interviews und News aus Politik und Gesellschaft. Für noch mehr Spaß sorgen Comics, Rätsel und kreative Ideen zum Mitmachen.

Informationen und Angebote
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.