Foto: PHIL NOBLE/ REUTERS

Für Kinder erklärt Was du gegen Rassismus tun kannst

Wer Rassismus erlebt, kann sich ohnmächtig fühlen. Doch es gibt Möglichkeiten, sich dagegen zu wehren. Hier sind Tipps für Betroffene und für Kinder, die helfen wollen.
Von Sarah Wiedenhöft

Wie soll ich reagieren, wenn ich Ziel rassistischer Bemerkungen werde?

Wenn man von Rassismus betroffen ist, fühlt sich das schrecklich an. Oft fällt einem in der Situation nicht ein, wie man antworten sollte. Es kann deshalb helfen, sich für immer wiederkehrende Fragen eine Antwort zurechtzulegen. Auf die Frage, "Wo kommst du her?", kannst du zum Beispiel antworten: "Aus Mamas Bauch." Dann hat dein Gegenüber keine Chance weiterzufragen, aus welchem Land du oder deine Eltern genau kommen. Denn damit signalisieren Leute, dass sie dich für fremd halten, für jemanden, der nicht dazugehört. Wenn dir jemand in die Haare fassen will, sage klar und bestimmt Nein, wenn du das nicht möchtest, und schiebe die Hand des anderen zur Seite.

Dein SPIEGEL

Warum demonstrieren zurzeit so viele Menschen gegen Rassismus? Was ist überhaupt Rassismus? Und was können Kinder dagegen tun? All diese Fragen werden in der Titelgeschichte der Ausgabe 08/2020 von "Dein SPIEGEL" beantwortet. "Dein SPIEGEL" ist das Nachrichten-Magazin für junge Leserinnen und Leser ab acht Jahren. Die aktuelle Ausgabe ist im Zeitschriftenhandel erhältlich. Eltern können das Heft auch online bestellen:

Bei Amazon bestellen 

Bei meine-zeitschrift.de bestellen 

Wie kann man selbst Rassismus vermeiden?

Rassismus zu vermeiden ist nicht so einfach. Er steckt überall, in vielen Büchern, in unserer Sprache. Versuche, dir vorzustellen, dass du als weißes deutsches Kind anders wahrgenommen wirst als ein Kind mit schwarzer Hautfarbe. Dir wird zum Beispiel nicht gesagt, dass du gut Deutsch sprichst. Du wirst auch nicht mit Lebensmitteln wie Schokolade oder Mokka verglichen. Mittlerweile haben sich viele Menschen dafür eingesetzt, dass Geschichten umformuliert werden. Rassismus bekämpfen können wir nur, indem wir alle viel darüber wissen. Eine gute Idee: Fragen stellen – etwa an deine Freunde, die davon betroffen sind. Und prüfe auch dich selbst: Kann ich mit dem, was ich sage oder tue, vielleicht andere Menschen beleidigen oder verletzen?

Was kann ich tun, wenn ich Rassismus beobachte?

Manche Menschen handeln rassistisch und wissen genau, was sie tun. Manchmal passiert es auch, dass man rassistisch handelt, ohne es zu wollen. Begriffe wie "Negerkuss" oder "Zigeunersoße" wurden früher verwendet, haben aber einen rassistischen Ursprung. Es ist daher wichtig, sie auch im normalen Sprachgebrauch nicht mehr zu benutzen, denn sie können Menschen verletzen. Wenn du so etwas hörst, sage ganz klar, dass du es nicht in Ordnung findest. Wenn ein Kind wegen seiner Hautfarbe oder Herkunft beleidigt oder ausgegrenzt wird, schau nicht weg. Frag das Kind, ob es Hilfe braucht, und steh ihm bei. Wenn du unsicher bist oder Angst hast, hol einen Erwachsenen hinzu, dem du vertraust.

Wie können Kinder gemeinsam gegen Rassismus kämpfen?

Kinder aller Hautfarben können sich gemeinsam gegen Rassismus verbünden. Denn gegen Ungleichheit sollten nicht nur Menschen kämpfen, die selbst davon betroffen sind – sondern auch alle, die es nicht sind. Um Rassismus zu bekämpfen, ist es wichtig, dass möglichst alle Menschen darüber Bescheid wissen, wie er funktioniert und was er anrichtet. Deshalb könntest du dich zum Beispiel mit deinen Freunden dafür einsetzen, dass Rassismus zu einem Thema bei euch im Unterricht wird. Oder wenn du Sendungen siehst, in denen immer nur weiße Kinder vorkommen, schreib eine Nachricht an den TV-Sender und sag, dass du lieber Kinder unterschiedlicher Herkunft und Hautfarbe sehen willst.

Dieser Text erschien in "Dein SPIEGEL" 08/2020.

Dein SPIEGEL – Das Nachrichten-Magazin für Kinder
Foto: Dein SPIEGEL

Liebe Eltern,

Kinder wollen die Welt verstehen. Sie interessieren sich für Natur, Menschen und Technik. Sie stellen Fragen. Und sie geben sich nicht mit den erstbesten Antworten zufrieden. Darum gibt der SPIEGEL für junge Leserinnen und Leser ab acht Jahren ein eigenes Nachrichtenmagazin heraus.

»Dein SPIEGEL« erscheint jeden Monat neu und bietet spannende, verständlich geschriebene Geschichten aus aller Welt, Interviews und News aus Politik und Gesellschaft. Für noch mehr Spaß sorgen Comics, Rätsel und kreative Ideen zum Mitmachen.

Informationen und Angebote
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.