In eigener Sache Wir haben unsere iPhone-App für Sie erneuert!

Die Version 2.0 unserer iPhone-App ist da. In der neuen Variante haben wir die Navigation modernisiert und das Design aufgefrischt. Es gibt jetzt erweiterte Social-Media-Optionen für WhatsApp & Co. - und Push-Nachrichten für Ihre Lieblingsressorts.

SPIEGEL ONLINE

Ab heute steht die neue Version unserer iOS-App im Store von Apple zur Verfügung - klicken Sie zum Download bitte hier. Wir haben die Optik angepasst und an vielen Ecken der App renoviert.

Auf der Homepage und in den Artikeln gibt es jetzt mehr Platz zum Lesen - die altmodische "Tab Bar" mit Navigationselementen am Fuß der Seite entfällt. Stattdessen gibt es rechts oben in der Ecke nun ein neues Menü. Mit einem Klick darauf öffnen Sie die Rubriken-Navigation mit allen Ressorts von Politik, Wirtschaft, Sport, Panorama bis zu Auto, Reise oder SPAM.

Dieses Menü erreichen Sie wahlweise auch, indem Sie vom rechten Rand der App nach links wischen.

Außer den klassischen Eilmeldungen gibt es jetzt zusätzlich den "Rubriken-Alarm": Wenn Sie sich für ein Ressort wie Politik, Wirtschaft, Sport, Kultur usw. besonders interessieren, aktivieren Sie einfach den Alarm durch Tippen auf das Ausrufezeichen-Icon in der Kopfleiste oben links. Sie erhalten dann besonders relevante oder außergewöhnliche Artikel aus diesem Ressort per Push-Nachricht.

Wie genau das funktioniert und was es mit den anderen Neuerungen auf sich hat, sehen Sie auch in der Fotostrecke.

Fotostrecke

8  Bilder
Neue Navigation, Rubriken-Alarm, besser Teilen: Das kann unsere neue iPhone-App
Der Rubriken-Alarm kann genauso leicht wieder abbestellt werden, wie Sie ihn einschalten. Im Default ist er nicht aktiviert.

Veränderungen gibt es auch beim Sharing von Artikeln über soziale Netzwerke. Tippen Sie auf den Pfeil rechts oben in der Kopfleiste, um einen Artikel zu teilen. Außer Facebook und Twitter wird jetzt auch das Sharing über andere Netzwerke und Dienste wie WhatsApp, Tumblr oder Flipboard unterstützt - sofern Sie diese Apps installiert haben. Sie können Artikel z.B. bei Evernote oder Instapaper ablegen. Natürlich ist es auch möglich, Links per iMessage oder Mail an Freunde und Bekannte zu versenden.

Ebenfalls über den Pfeil in der Leiste über den Artikeln gelangen Sie zu "Pack&Go". Speichern Sie sich hier Artikel ab, um sie später - auch offline - lesen zu können.

Zu guter Letzt gibt es unseren neuen Channel "Stil" mit Themen wie Mode, Wohnen, Design nun auch für Nutzer unserer iPhone-App.

Für 2015 haben wir uns einiges vorgenommen, um weiter an der Verbesserung der iPhone-App zu arbeiten. Wenn Sie Verbesserungswünsche oder Kritik haben, mailen Sie uns bitte an spon_app@spiegel.de. Wir freuen uns auch über Bewertungen im App Store.

itz

Mehr zum Thema


insgesamt 34 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
2cv 03.12.2014
1. Mich würde mal interessieren...
...inwiefern sich Spiegel dazu äussert, wieviele Informationen ausser der eigentlichen News Bereitstellung und der Integration in Social Media noch von der Applikation ausgekundschaftet wird: Adressbuch und Kontakte? Abfrage der Browser Historie & Cookies? Welche App sonst noch so auf dem Handy installiert ist? Eine klare Abgrenzung und Einschränkung der Dienste in den Nutzungsbedingungen wäre sicherlich von Vorteil. Bis dahin bleibt Spiegel als App draussen, und nur als Browser mobile Seite im Einsatz.
idleberg 03.12.2014
2. iPad?
Kann es selber erst zuhause testen, aber skaliert das ganze jetzt auch auf dem iPad? Wäre schon alleine für die Funktion "Artikel verpacken" interessant!
Rosenblüte 03.12.2014
3. und wann kommt https?
Ist ja super. Und wann bieten Sie Spiegel Online endlich verschlüsselt an, damit nicht jeder mitverfolgen kann, wer hier was liest? Gerade wo Ihr Fokus ja auch auf der Geheimdienstaffäre liegt, finde ich es unverantwortlich, keinen verschlüsselten Zugriff auf die Seite anzubieten.
spon-494-82d0 03.12.2014
4.
Liebe SPIEGEL-Leute, ein Update ist ja toll. aber warum wurde die App nicht auf die größeren Bildschirme von iPhone 6 und 6 Plus eingestellt? Die Geräte sind seit September auf dem Markt. Davon haben Sie bisher nichts mitbekommen? Somit werden auf den Geräten die Anzeige nur hochskaliert und dabei unscharf. Die App ist somit ein Armutszeugnis für Deutschlands sonst beste Infoseite. Hier besteht dringend HAndlungsbedarf! Innerhalb von Tagen! Also Setzten Sie sich bitte zusammen und schauen Sie die für das Maleur Verantworlichen im Team scharf an!
alter_verwalter 03.12.2014
5. Super
Prima, das erfreut doch.
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2014
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.